Drogenschmuggel am Bremer Flughafen – Polizei stellt vier Kilogramm Marihuana sicher

02. 01. 2020 um 12:33:04 Uhr | BremenNews-Redaktion
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de

Am Sonntag, 29. Dezember 2019, hat der Zoll bei einer Gepäckkontrolle am Bremer Flughafen vier Kilogramm Marihuana sichergestellt. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Bremen wurde der 42-jährige Mann, in dessen Gepäck das Rauschgift gefunden wurde, in Untersuchungshaft genommen.

Der 42-jährige, aus Spanien kommende Mann, bei dem das Rauschgift gefunden wurde, führte die Drogen in vier in Plastikband eingewickelten Päckchen in einem Koffer mit sich. Bei einer Gepäckkontrolle wurde das Rauschgift entdeckt. “Wir kontrollieren regelmäßig auch innereuropäische Flüge, insbesondere nach Drogen und Waffen”, äußerte sich Nicole Tödter, Leiterin des Hauptzollamts Bremen. “Auch innerhalb der Europäischen Union verbleibt die Aufgabe der Bekämpfung des grenzüberschreitenden Rauschgiftschmuggels beim Zoll”, so Tödter weiter. Das zuständige Zollfahndungsamt Hannover hat weitere Ermittlungen aufgenommen. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Bremen wurde der Beschuldigte durch das zuständige Ermittlungsgericht in Untersuchungshaft genommen.

Symbolbild: Bei einer Gepäckkontrolle am Bremer Flughafen entdeckten die Behörden 4 Kilogramm Marihuana. Bildquelle: Adobe Stock.




Werbung
Werbung
umzug-mansholt.de

Kommentar schreiben




Ihre Kommentare