Dreharbeiten abgebrochen – ZDF-Traumschiff „MS Amadea“ in Bremerhaven angekommen

02. 04. 2020 um 12:43:43 Uhr | BremenNews-Redaktion
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de

Aufgrund der Corona-Krise mussten die Dreharbeiten für die Folge „Seychellen“ des ZDF-Traumschiffs abgebrochen werden. Die gesamte Filmcrew konnte das Schiff ohne Einschränkungen verlassen. Es gab keine Verdachtsfälle oder Infektionen.

Am Donnerstagmorgen, 2. April, gegen 9.30 Uhr ist das ZDF-Traumschiff „MS Amadea“ in Bremerhaven eingelaufen. Die laufenden Dreharbeiten zur neuen Folge „Seychellen“ mussten aufgrund der Corona-Krise abgebrochen werden.

Keine Infektionen oder Verdachtsfälle

Schlagerstar Florian Silbereisen, der in der TV-Serie den Schiffskapitän spielt, befand sich nicht an Bord. Er hatte vor einigen Wochen in den USA an Bord gehen sollen, konnte aber, aufgrund der derzeitigen Bestimmungen, nicht mehr einreisen. An Bord der „Amadea“ gab es keinerlei Verdachtsfälle oder bestätigte Infektionen, sodass die etwa 600 Passagiere, Schauspieler und Filmcrew das Schiff ohne Einschränkungen verlassen konnten. Die Dreharbeiten sollen nun zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt werden.

Foto: Am Donnerstagmorgen, 2. April, hat das ZDF-Traumschiff “MS Amadea” in Bremerhaven angelegt. Bildquelle: NonstopNews.




Werbung
Werbung
umzug-mansholt.de

Kommentar schreiben




Ihre Kommentare