Direktverbindung zwischen Köln und Bremerhaven – Neue IC-Verbindung kommt Ende 2021

18. 08. 2020 um 10:28:40 Uhr | BremenNews-Redaktion
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de

Bremerhaven bekommt eine neue IC-Verbindung. Geplant ist eine Verbindung von Köln über Bremen bis an die Nordseeküste. Darauf haben sich Vertreter der Länder Bremen, Niedersachsen sowie die Stadt Bremerhaven und der Landkreis Cuxhaven am Montag, 17. August, geeinigt. Bremerhavens Oberbürgermeister Melf Grantz sieht darin nicht nur für seine Bürger, sondern auch für den Tourismus in Bremerhaven einen deutlichen Vorteil.

Geplant ist die direkte Anbindung Bremerhavens an den Fernverkehr ab Dezember 2021. Die neue Direktverbindung soll ab Köln über Bremen nach Bremerhaven führen und auch einen Halt in Osterholz-Scharmbeck einlegen. Zwischen Köln und Bremen soll sie als zusätzliches Angebot neben den bereits stündlich fahrenden Zügen zwischen Köln und Hamburg dienen. „Das ist ein wichtiger Schritt, um die Verkehrsanbindung des Tourismus- und Wissenschaftsstandorts Bremerhaven zu stärken“, so Bremerhavens Oberbürgermeister Melf Grantz. „Für mich ist das allerdings nur ein erster Einstieg in weitere Fernverkehrsanbindungen Bremerhavens im Rahmen des Deutschlandtakts.“

Zweijährige Testphase

Vor Inbetriebnahme soll es eine knapp zweijährige Testphase geben. In dieser Zeit soll die Nachfrage geprüft werden, von der eine langfristige Etablierung des neuen Angebots abhängt. Zudem steht noch eine Prüfung aus, welche geeigneten Zeitfenster auf dem dicht belegten Schienennetz zwischen der Küste und der Region Rhein-Ruhr verfügbar sind. Ergebnisse dazu werden im Spätsommer 2021 erwartet.

Symbolbild: Zwischen Köln und Bremerhaven soll Ende 2021 eine neue IC-Verbindung entstehen. Bildquelle: Fotolia.




Werbung
Werbung
umzug-mansholt.de

Kommentar schreiben




Ihre Kommentare