Diebstahl, Schlägerei und Einbruch – in der Nacht zu Freitag war die Polizei im Dauereinsatz

07. 07. 2017 um 11:37:27 Uhr | BremenNews-Redaktion
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de
Werbung
Werbung
Werbung

Die Bremer Polizei hatte in der Nacht zu Freitag alle Hände voll zu tun. Tankstellenräuber, mehrere Einbrecher und eine Schlägerei auf der Discomeile hielten die Einsatzkräfte auf Trab.

Ein 41 Jahre alter Mann versuchte am Donnerstagabend in der Leher Heerstraße eine Tankstelle zu überfallen. Der Unbewaffnete bedrohte die 40-jährige Kassiererin mit den Worten “Geld her oder ich bringe Dich um”. Die Angestellte kam der Aufforderung nicht nach und alarmierte schnell die Polizei. Einsatzkräfte konnten den flüchtenden Räuber noch in Tatortnähe vorläufig festnehmen.
 

Einbruch in der Akazienstraße

Um 23 Uhr drang eine 53 Jahre alte Frau in der Akazienstraße in eine Wohnung ein. Die Einbrecherin konnte noch im Haus gestellt werden und hatte einen Atemalkoholwert von 2,4 Promille.
 

Diebstahl in Pickacker Straße

Kurz nach Mitternacht hörte ein Anwohner Scheibenklirren in der Straße Pickacker. Der Kriminaldauerdienst war schnell am Einsatzort und nahm einen 40-Jährigen vorläufig fest. Er hatte zuvor zwei Schuppen aufgebrochen und führte die Diebesbeute, zwei Fahrräder, noch mit sich.
 

Schlägerei am Rembertiring

Am Rembertiring schlugen sich gegen 3 Uhr mehrere Männer. Als Einsatzkräfte die Auseinandersetzung unterbinden wollten, wurden sie von den Beteiligten angegriffen. Die Polizisten mussten Pfefferspray einsetzen und nahmen vier Schläger im Alter von 19 und 20 Jahren vorläufig fest. Es wurden Strafverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte eingeleitet.
 





Kommentar schreiben




Ihre Kommentare