Diebstahl in Arztpraxis – Lebensgefährliche Medikamente entwendet

30. 05. 2018 um 11:48:58 Uhr | BremenNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de
Werbung
Werbung
Werbung

In Osterholz wurden gestern, 29. Mai, Arzneimittel aus einer Arztpraxis in der Max-Säume-Straße entwendet. Die Polizei und Ärzte warnen: Die falsche Einnahme der Medikamente kann lebensbedrohlich sein.
 
Der unbekannte Dieb bediente sich am Medikamentenschrank der Arztpraxis in einem Einkaufszentrum in Blockdiek. Der Täter stahl neben einem Wundbetäubungsmittel auch das Schmerzmittel Tramal aus der Orthopädiepraxis, anschließend flüchtete er.
 
Ärzte und die Polizei warnen jetzt: Die unsachgemäße Anwendung der Medikamente kann zu einem Atemstillstand führen und tödlich enden. Hinweise auf den Täter oder den Verbleib der Arzneien nimmt der Kriminaldauerdienst unter der Rufnummer (04 21) 36 23 88 8 entgegen.
 





Kommentar schreiben




Ihre Kommentare