„Die Affäre Borgward“ – Dokudrama im Ersten

03. 01. 2019 um 10:55:41 Uhr | BremenNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de
Werbung

Die Borgward Isabella war für viele ein Traumauto. 1961 stand das Bremer Unternehmen von Carl F.W. Borgward vor der Pleite. Bis heute gibt es dazu offene Fragen, etwa die, warum der Bremer Senat dem Unternehmen eine dringend benötigte Bürgschaft verwehrte. Die Verschwörungstheorie, der Fall von Borgward sei ein abgekartetes Spiel seiner Konkurrenten gewesen, machte die Runde.

Das Dokudrama „Die Affäre Borgward“ am 7. Januar 2019 um 20.15 Uhr im Ersten widmet sich der Geschichte des Bremer Automobilwerks. Der Film mit Thomas Thieme in der Hauptrolle zeichnet Aufstieg und Fall von Borgward nach.

Bis zum 21. Februar habt ihr noch die Möglichkeit euch den Film in der ARD-Mediathek anzuschauen.

Foto oben: Thomas Thieme verkörpert den Automobilfabrikanten Carl F.W. Borgward.

Bild: NDR/Jörg Landsberg

 





Kommentar schreiben




Ihre Kommentare