Dachstuhlbrand in Huchting – Eine Person verstorben, eine weitere schwer verletzt

15. 02. 2021 um 09:45:55 Uhr | BremenNews-Redaktion
Werbung
Werbung
cambio
Werbung
sandercenter.de
Werbung
Erlebnis Bremerhaven GmbH

Ein Dachstuhlbrand in Bremen-Huchting sorgte am frühen Sonntagmorgen, 14. Februar, für einen Großeinsatz. Bei dem Brand kam ein Mann ums Leben, eine Frau wurde durch eine Rauchgasvergiftung schwer verletzt.

Wie die Feuerwehr Bremen mitteilt, war der erste Notruf am 14. Februar um 2.31 Uhr eingegangen. Ein Anwohner meldete, dass Rauch aus dem Dach eines Reihenmittelhauses in der Hilversumer Straße stieg. Die Einsatzkräfte waren schnell vor Ort und retteten zwei Personen aus dem Wohnhaus. Eine 76-jährige Bewohnerin wurde vor Ort vom Rettungsdienst versorgt und mit dem Verdacht eine auf eine Rauchvergiftung in ein Krankenhaus gebracht. Für ihren 56-jährigen Sohn kam jede Hilfe zu spät, er verstarb an der Einsatzstelle.

170 Einsatzkräfte vor Ort

Mehrere Bewohner der Nachbarhäuser wurden für die Dauer des Einsatzes in einem Großraumrettungswagen betreut. Insgesamt waren 170 Einsatzkräfte von Feuerwehr und Rettungsdienst mit 40 Fahrzeugen vor Ort. Die Schadenshöhe wird auf 250.000 Euro geschätzt. Die Brandursache ist derzeit noch unklar.

Symbolbild: Bei einem Dachstuhlbrand in Huchting, kam eine Person ums Leben, eine weitere wurde schwer verletzt. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. Bildquelle: Adobe Stock.




Werbung
KX Personal GmbH
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Finanzbuchhaltung

Kommentar schreiben




Ihre Kommentare