Corona-Impfungen in Bremer Stadtteilen werden fortgesetzt

11. 06. 2021 um 09:28:33 Uhr | BremenNews-Redaktion
Werbung
Werbung
cambio
Werbung
sandercenter.de
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de

Nachdem bereits im Mai Impfungen gegen das Corona-Virus direkt in Gröpelingen durchgeführt wurden, wird es in den kommenden Wochen weitere Angebote in anderen Stadtteilen geben. Dazu werden temporäre Impfstellen in den Stadtteilen Huchting, Tenever und Blumenthal eingerichtet. Umgesetzt werden die Impfangebote vor Ort durch das Impfzentrum gemeinsam mit dem Deutschen Roten Kreuz.

Die Impfungen gegen das Corona-Virus erfolgten in den vergangenen Monaten überwiegend in zentralen Impfzentren, seit einigen Wochen auch bei niedergelassenen Ärztinnen und Ärzten. Um jedoch gezielt Bewohnerinnen und Bewohner von Stadtteilen mit hohen Inzidenzen erreichen zu können, werden in der Stadt Bremen die dezentralen Angebote fortgesetzt. Dazu Gesundheitssenatorin Claudia Bernhard: “Wir haben im Verlauf der Pandemie immer wieder gesehen, dass Infektionen unterschiedlich in der Stadt verteilt sind. Armut, prekäre Beschäftigung, enger Wohnraum, all das sind Faktoren, die eine schnelle Ausbreitung begünstigen. Wir wollen und müssen die Bremerinnen und Bremer in genau diesen Stadtteilen schützen, deswegen werden wir unsere Impfangebote fortsetzen.”

 Zeitlich befristete Impfangebote in drei Stadtteilen:

  • 14. bis 18. Juni: Huchting
  • 21. bis 24. Juni: Tenever
  • 28. Juni bis 1. Juli: Blumenthal

Um eine Impfung erhalten zu können, werden vor den jeweiligen Terminen Impfeinladungen in den Stadtteilen ausgegeben. Diese werden vor allem über Kindertagesstätten verteilt. “Wir haben in Gröpelingen die Erfahrung gemacht, dass die Beschäftigten in den Kindertagesstätten sehr gut als Multiplikatorinnen und Multiplikatoren fungieren können. Darauf bauen wir erneut auf”, so Claudia Bernhard. Anders als in Gröpelingen werden aber nur Personen mit einer Einladung geimpft werden können. Vor Ort werden die Impfungen erneut durch das Deutsche Rote Kreuz durchgeführt. Jörg Rolfs, DRK-Leiter des Impfzentrums auf der Bürgerweide: “45 total motivierte DRK-Mitarbeitende waren die fünf Tage von 8 bis 20 Uhr für die Gröpelinger da. Und die zeigten sich dankbar und glücklich, vor Ort geimpft zu werden. Es ist richtig und freut mich sehr, dass wir jetzt auch in weiteren Stadtteilen weitermachen.” Die Impfungen in den Stadtteilen werden mit dem Impfstoff der Firma BioNTech erfolgen. Die Zweitimpfungen werden erneut in den Stadtteilen angeboten werden.

Zweitimpfungen:

  • 5. bis 9. Juli.: Zweitimpfung Gröpelingen
  • 26. bis 30. Juli: Zweitimpfung Huchting
  • 2. bis 5. August: Zweitimpfung Tenever
  • 9. bis 12. August: Zweitimpfung Blumenthal

Gesundheitssenatorin Claudia Bernhard: “Ich darf schon jetzt allen danken, die uns vor Ort unterstützen. Ortsämter, Initiativen, Vereine und viele weitere sind in die Vorbereitung eingebunden. Dadurch erreichen wir eine tolle Verbreitung in den jeweiligen Stadtteilen. Vielen Dank!”

Bildquelle: Adobe Stock




Werbung
cambio

Kommentar schreiben




Ihre Kommentare