Corona-Fall an Grundschule und Gymnasium – Über 200 Kinder in Quarantäne

03. 09. 2020 um 11:00:46 Uhr | BremenNews-Redaktion
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de

An der Bremer Grundschule an der Alfred-Faust-Straße in Kattenesch und am Kippenberg-Gymnasium in Schwachhausen hat es jeweils einen Corona-Fall gegeben. Das bestätigte eine Sprecherin des Bremer Gesundheitsressorts. Demnach seien über 200 Schüler sowie Lehrkräfte vorzeitig in Quarantäne geschickt worden und werden nun getestet.

Laut der Sprecherin habe sich eine Schülerin des Kippenberg-Gymnasiums mit dem Virus infiziert. Fünf neunte Klassen wurden deshalb vorläufig in Quarantäne geschickt. Insgesamt also 150 Schülerinnen und Schüler. Die Betroffenen haben nun die Möglichkeit, sich freiwillig in der Corona-Ambulanz testen zu lassen.

Weiterer Fall an Bremer Grundschule

Eine weitere Corona-Infektion wurde zudem an der Alfred-Faust-Grundschule in Kattenesch bekannt. Hier hatte sich ein Junge im Urlaub infiziert. 80 Kinder wurden deshalb vorläufig in Quarantäne geschickt. Laut Kersten Artus, Sprecherin des Gesundheitsressorts, werde derzeit überprüft, wie eng der Kontakt zum infizierten Jungen gewesen sei. Hierbei unterscheide man zwischen einem engen Kontakt (Kategorie 1) und keinem engen Kontakt (Kategorie 2). „Wer der Kategorie 2 zugeteilt wird, darf sofort wieder zur Schule“, so Artus. Alle, die einen engen Kontakt hatten, also der Kategorie 1 zugeteilt werden, müssen eine 14-tägige Quarantäne absolvieren.

Symbolbild: An zwei Schulen in Bremen hat es jeweils einen Corona-Fall gegeben. Bildquelle: Fotolia.




Werbung
Werbung
umzug-mansholt.de

Kommentar schreiben




Ihre Kommentare