Corona-Ausbruch in Bremerhavener Kirchengemeinde – 44 Personen bislang positiv getestet

29. 05. 2020 um 15:39:32 Uhr | BremenNews-Redaktion
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de

In einer Kirchengemeinde in Bremerhaven ist es zu einem Corona-Ausbruch gekommen. Bislang wurden 44 Personen, die mit der Gemeinde in Verbindung stehen, positiv auf das Coronavirus getestet. Darunter befinden sich Medienberichten zufolge auch Personen aus dem Landkreis Cuxhaven.

In einer Pfingstgemeinde in Bremerhaven hat es einen Corona-Ausbruch gegeben. Wie der Magistrat mitteilte, wurden die ersten fünf Infektionen am 26. Mai festgestellt, mittlerweile sind es 44 – davon 16 Personen aus Bremerhaven. Derzeit befinden sich in Bremerhaven 43 Menschen in Quarantäne, nach weiteren Kontaktpersonen wird derzeit noch vom Gesundheitsamt geforscht.

Gottesdienst mit 150 Teilnehmern

Die betroffene Pfingstgemeinde hat zwischen 800 und 1.000 Mitglieder. Zuletzt hatte man noch Gottesdienste mit 150 Teilnehmern gefeiert. Deshalb könne es möglich sein, dass noch mehr Infektionen hinzukommen. Im Landkreis Cuxhaven ist bisher bekannt, dass sich unter den Infizierten auch zwei Schüler befinden, einer habe mit der Infektion womöglich auch die Schule besucht. Derzeit werden weitere Kontaktpersonen ermittelt. Wie genau es zu dem Ausbruch gekommen ist, beziehungsweise, wer das Virus in die Gemeinde getragen hat, ist noch unklar.

Symbolbild: In einer Kirchengemeinde in Bremerhaven haben sich mehrere Menschen mit dem Coronavirus infiziert. Bis jetzt gibt es 44 bestätigte Fälle aus Bremerhaven und dem Landkreis Cuxhaven. Bildquelle: Dieter Schütz  / pixelio.




Werbung
Werbung

Kommentar schreiben




Ihre Kommentare