Concept-Store-Wettbewerb – Firma „ekofair“ gewinnt kostenlose Ladenfläche in der Obernstraße

20. 11. 2020 um 17:38:54 Uhr | BremenNews-Redaktion
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de

Die Gründer von „ekofair“ hat den „Concept-Store“-Wettbewerb für sich entschieden und darf die 817 Quadratmeter große Verkaufsfläche in der Obernstraße für 13 Monate kostenfrei beziehen. Geplant sei ein Kaufhaus, dass nachhaltige Produkte anbietet und zudem eine Bühne für regionale Künstler darstellt.

Der Sieger steht fest: „ekofair“ hat den „Concept Store“-Wettbewerb der Wirtschaftsförderung Bremen für sich entschieden und die Verträge für den neuen Laden in der Obernstraße am 20. November unterzeichnet. Der Wettbewerb ist Teil des vom Bremer Senat beschlossenen Aktionsprogramms zur Neugestaltung der Innenstadt und schenkt dem Gewinner eine freie Ladenfläche in der Oberstraße für insgesamt 13 Monate. Außerdem winken 20.000 Euro für Innenausstattung und 50.000 Euro Personalkosten. Genauere Infos zum Wettbewerb sowie viele Bilder der Verkaufsfläche gibt es auch HIER in unserem Artikel vom 27. Oktober.

Nachhaltigkeit und Kultur

Gesucht wurden im Zuge des Wettbewerbs vor allem Ladenkonzepte, die mehr bieten als „nur“ Verkauf. „ekofair“ möchte mit seinem Konzept genau dort ansetzen: „Wir setzen ein kleines, feines Kaufhaus mit nachhaltigen und hochwertigen Produkten aus dem Textil-, Kosmetik- und Lebensmittelbereich um, das außerdem ein Erlebnisraum, ein Ort des geselligen Austauschs und eine Bühne für kulturelle Veranstaltungen und lokale Künstler*innen sein wird“, erklärt Urs Siedentop (Diplom-Kaufmann), der “ekofair” gemeinsam mit Felix Halder (Diplom-Biologe) und Erik Wankerl (Markenstratege und Designer) sowie der gemeinsamen Beraterin Dr. Laura Beck umsetzt. Halder ist zudem Geschäftsführer der „Fairtragen GmbH“, die in Bremen nachhaltige Mode anbieten. Das Angebot im Fairtrade-Kaufhaus wird Mode, Naturkosmetik, Schmuck und Wohnaccessoires, ein Café, einen Unverpackt-Laden, fair produzierte und regionale Lebensmittel, lokale zeitgenössische Kunst, Grünpflanzen und nachhaltig produzierte Möbeln sowie Konzerte, Ausstellungen und weiteren Veranstaltungen beinhalten. Losgehen soll es schon im Dezember 2020.

Schwere Entscheidung

„Wir sind begeistert, wie viele gute Ideen uns erreicht haben. Die Entscheidung fiel nicht leicht. Das Gewinnerkonzept hat die Jury überzeugt, weil die Bewertungskriterien in besonderer Weise erfüllt wurden. Dazu gehören unter anderem eine sehr hohe Nutzungsvielfalt, die Nachhaltigkeit der angebotenen Produkte, das Mobilitätskonzept und auch die kulturellen Angebote ebenso wie ein wirtschaftlich schlüssiges Konzept“, erklärt Sven Wiebe, Staatsrat für Wirtschaft bei der Wirtschaftssenatorin. „Der Wettbewerb stieß bundesweit auf Resonanz, es gab Rückmeldungen zum Beispiel aus Nürnberg, Würzburg und Hamburg. Gerade bestehende Concept Stores und Ladenbetreiber*innen aus anderen Städten haben den Bremer Ansatz gelobt. In Bremen bewegt sich viel und wir gehen neue Wege.“

Positive Resonanz der Immobilienbranche

Resonanz habe es auch noch von anderer Seite gegeben: „Zahlreiche Immobilienbesitzer haben uns während der Wettbewerbs-Phase angesprochen und in Aussicht gestellt, uns ihre Flächen für kommende Aktionen zur Verfügung zu stellen“, so Andreas Heyer, Vorsitzender der Geschäftsführung der WFB Wirtschaftsförderung Bremen. Auch Alexander Ruddat, der die Fläche für den Wettbewerb an die WFB vermietet, empfindet diese Art des Wettbewerbs als positiven Anreiz: „Neue Ideen und Produkte erhalten so die Möglichkeit, den stationären Handel und den Handelsplatz Innenstadt auszuprobieren. Und Stadt und Immobilienbranche profitieren von innovativen Ansätzen, die frischen Wind in den Bereich bringen. Althergebrachte Strukturen funktionieren gerade in den aktuellen Krisenzeiten nicht mehr – wir haben nun eine Situation, in der alle an einem Strang ziehen und bereit sind, neue Wege zu gehen.“

Weitere Wettbewerbe möglich

Zunächst steht „ekofair“ die Verkaufsfläche für 13 Monate kostenlos zur Verfügung. Danach können sich die Ladenbesitzer und der Immobilienbesitzer auf weitere Verträge einigen. Die WFB hat sich bereits offen dafür gezeigt, solche oder ähnliche Wettbewerbe auch in Zukunft umzusetzen.

Bild: Die Firma “ecofair” hat den “Concept Store”-Wettbewerb gewonnen und darf die freie Verkaufsfläche in der Obernstraße für 13 Monate kostenfrei beziehen. Bildquelle: WFB / Frank Pusch.




Werbung
Werbung
umzug-mansholt.de

Kommentar schreiben




Ihre Kommentare