Clubbesucher mit Fackel angegriffen – Angreifer stört sich an küssenden Männern

24. 07. 2019 um 10:27:01 Uhr | BremenNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de
Werbung
Werbung

In einem Club in der Bremer Neustadt griff ein Mann (49) in der Nacht von Freitag auf Samstag (20. Juli) einen Homosexuellen (38) mit einer Fackel an. Grund dafür waren offenbar Küsse zwischen dem Opfer und einem weiteren Mann. Der Vorfall ereignete sich gegen 23.45 Uhr in der Werderstraße.
 
Freitagnacht tanzte ein Mann (38) fröhlich mit seinem Freund in einem Club in der Werderstraße. Er küsste seinen Partner und zog damit die Aufmerksamkeit eines 49-Jährigen auf sich. Der ältere Mann fühlte sich von dem tanzenden Paar so gestört, dass er den 38-Jährigen zunächst verbal attackierte und dann nach einer Fackel griff, mit der er seinem Kontrahenten auf den Kopf schlug.
 

Streit geht vor Club weiter

Beide Männer wurden aus dem Club geworfen, doch der Streit nahm kein Ende. Der 38-Jährige soll seinem Angreifer in den Nacken geschlagen haben. Beide Männer verletzten sich leicht bei den Streitigkeiten und lehnten eine Versorgung durch Rettungssanitäter ab. Auch nachdem Polizisten eintrafen, äußerte sich der 49-Jährige abfällig über Homosexuelle.
 
Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei (0421) 362 3888 zu melden.
 





Kommentar schreiben




Ihre Kommentare