Busunfall in Burglesum – Zehn Personen verletzt

08. 02. 2019 um 16:13:20 Uhr | BremenNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de
Werbung

Gestern Mittag, 7. Februar, ereignete sich in Burglesum ein schwerer Busunfall auf der Burger Heerstraße. Ein 36-jähriger Autofahrer verlor gegen 13:20 Uhr die Kontrolle über sein Fahrzeug und geriet in den Gegenverkehr, dort kollidierte er mit einem entgegenkommenden Linienbus. Zehn Menschen wurden verletzt.
 
Der 36-Jährige war auf der Burger Heerstraße in stadtauswärtiger Richtung unterwegs, als er laut eigener Aussage in einer Kurve vom Sonnenlicht geblendet wurde. Als er aus diesem Grund eine Sonnenbrille aus dem Rucksack auf dem Rücksitz nehmen wollte, verlor er durch die Ablenkung die Kontrolle über sein Fahrzeug. Er geriet in die Gegenspur und kollidierte dort frontal mit einem Linienbus.
 
Durch den Aufprall wurde der 36-Jährige schwer verletzt und musste stationär in eine Klinik aufgenommen werden. Die 48-jährige Busfahrerin und acht weitere Fahrgäste erlitten leichte Verletzungen und wurden zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus gebracht.
 
Die Burger Heerstraße wurde für die Dauer der Verkehrsunfallaufnahme bis 15:00 Uhr gesperrt, der Sachschaden beläuft sich auf über 30.000 Euro. Gegen den 36-Jährigen wird jetzt wegen fahrlässiger Körperverletzung ermittelt.
 





Kommentar schreiben




Ihre Kommentare