Busunfall in Bremerhaven – 7 Verletzte in Krankenhäuser gebracht

16. 05. 2018 um 13:03:38 Uhr | BremenNews-Redaktion
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung

In Geestemünde gab es gestern, 15. Mai, einen Verkehrsunfall zwischen einem Pkw und einem Linienbus. Gegen 12:30 Uhr vollzog ein 55-Jähriger Mann auf der Grashoffstraße ein Wendemanöver, gleichzeitig übersah er einen Bus und kollidierte mit diesem. Dabei verletzten sich sieben Businsassen.
 
Gegen 12:30 Uhr war der Autofahrer auf der Friedrich-Ebert-Straße in Geestemünde unterwegs, als er auf die Grashoffstraße abbog um dort einen Parkplatz zu suchen. Der Ortsunkundige hielt daraufhin am rechten Fahrbahnrand, um die Verkehrssituation zu beobachten und um einen Parkplatz ausfindig zu machen. Als er auf der gegenüberliegenden Straßenseite einen freien Platz ausmachte, entschloss sich der Mann ein Wendemanöver durchzuführen, mit Folgen.
 
Er lenkte sein Fahrzeug scharf nach links, dabei übersah er jedoch einen herannahenden Linienbus. Dieser konnte nicht mehr rechtzeitig Bremsen und es kam zu einer Kollision. Neben einem erheblichen Sachschaden, gab es auch sieben Personenschäden. Durch die Wucht des Aufpralls stürzten mehrere Fahrgäste im Bus und mussten zur Behandlung ein Krankenhaus gebracht werden.
 





Kommentar schreiben




Ihre Kommentare