Bus-Unglück fordert zahlreiche Verletzte

23. 11. 2021 um 09:19:29 Uhr | BremenNews-Redaktion
Werbung
Werbung
cambio
Werbung
sandercenter.de
Werbung

Die Feuerwehr Bremerhaven wurde gestern am frühen Nachmittag zu einem Verkehrsunfall mit einem Bus in die Friedrich-Eberth-Straße alarmiert. Aufgrund der hohen Anzahl von neun Verletzte musste eine besondere Alarmstufe für den Rettungsdienst ausgerufen werden.

Somit wurden bereits frühzeitig zahlreiche Rettungswagen und Notärzte zusätzlich zu den Einsatzkräften der Feuerwehr zur Einsatzstelle entsandt. Hierzu gehörten auch Angehörige der ehrenamtlichen tätigen Hilfsorganisationen in Bremerhaven. Durch die schnellen und umfassenden Maßnahmen konnte eine rasche und umfängliche Versorgung aller Verletzten an der Einsatzstelle sichergestellt werden.

Schnelle Versorgung war gewährleistet

Zum Glück waren keine allzu schweren Verletzungen zu verzeichnen, dennoch entschied die leitende Notärztin, alle Verletzten zu weiteren Untersuchungen in die Bremerhavener Krankenhäuser bringen zu lassen. Diese Aufgabe übernahmen die Angehörigen der ehrenamtlichen Hilfsorganisationen. Die Einsatzkräfte der Feuerwehr Bremerhaven sicherten derweil die Unfallfahrzeuge und unterstützen die Einsatzkräfte des Rettungsdienstes.

Bildquelle: Feuerwehr Bremerhaven




Werbung
fotoboxen-bremen.de

Kommentar schreiben




Ihre Kommentare