„Brisko“ stellt Einbrecher – Polizeihund hilft bei Festnahme

25. 06. 2018 um 11:15:16 Uhr | BremenNews-Redaktion
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de
Werbung
Werbung

In den frühen Morgenstunden des vergangenen Samstag, 23. Juni, wurde die Polizei zu einem Einbruch in der Kirchhuchtinger Landstraße gerufen. Mit Hilfe eines Polizeihundes wurde dort ein 32-Jähriger Intensivtäter festgenommen.
 
Gegen 04:15 Uhr brach der Täter in das Blumengeschäft in Huchting ein, Zeugen alarmierten daraufhin die Polizei. Die Einsatzkräfte umstellten das Gelände und warnten den Einbrecher: „Polizei, Kommen Sie raus oder der Diensthund wird eingesetzt.“ Daraufhin flüchtete der Täter jedoch weiter in die sich nach hinten anschließende Gärtnerei des Geschäftes. Die Beamten entschieden sich, den Polizeihund „Brisko“ frei und auf Spurensuche gehen zu lassen.
 
In der Gärtnerei wurde Brisko schnell fündig, hinter Rolltischen, Blumentöpfen und großen Sträuchern verbarrikadierte sich der Täter und warf mit Blumentöpfen nach dem Diensthund und schrie laut um Hilfe. Anschließend sprang er über die Tische und flüchtete schnell durch eine Hintertür. Dort warteten jedoch bereits die Beamten und nahmen den Täter fest.
 
Der 32-Jährige gilt als Intensivtäter, bei ihm wurde ein kleiner Bargeldbetrag und Schmuck sichergestellt, beides hatte er zuvor aus dem Geschäft entwendet. Die Ermittlungen wegen schweren Einbruchdiebstahls dauern an.
 





Kommentar schreiben




Ihre Kommentare