Brennende Autos und Brandsatz im Job-Center – Die Polizei sucht Zeugen

04. 01. 2021 um 11:01:01 Uhr | BremenNews-Redaktion
Werbung
Werbung
cambio
Werbung
sandercenter.de
Werbung

Am Sonntag, 3. Januar, brannten in Bremen-Walle gegen 21.40 Uhr erneut zwei Pkw. Bei einem davon handelte es sich erneut um den Firmenwagen eines Immobilienunternehmens. Außerdem wurde von Unbekannten ein Brandsatz am Job-Center Mitte gezündet. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen  und sucht Zeugen.

Wie die Polizei mitteilt, brannte am Sonntag gegen 21.40 Uhr zunächst ein geparkter Opel Astra am Fahrbahnrand der Almatastraße. Etwa hundert Meter weiter, auf dem Firmenparkplatz einer Immobilienfirma, stand zudem ein Audi A5 in Flammen. Die Feuerwehr konnte die Brände löschen und schätzt den Schaden auf mehr als 30.000 Euro. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und prüft nun, ob die Taten womöglich mit vorherigen Brandanschlägen auf Immobilien-Fahrzeuge zusammenhängen.

Brandsatz am Job-Center Mitte gezündet

Einige Zeit später, gegen 1.30 Uhr, wurde die Brandmeldeanlage des Job-Centers im Doventorsteinweg ausgelöst. Wie die Polizei bekanntgab, hatten Unbekannte einen Brandsatz an die Tür der Rückseite des Gebäudes (An der Weserbahn) gelegt. Der Eingangsbereich wurde beschädigt und es entstand ein Schaden von 10.000 Euro.

Zeugen gesucht

Die Polizei sucht Zeugen, die Hinweise zu den Vorfällen geben können und womöglich etwas Auffälliges beobachtet haben. Zeugenhinweise nimmt der Kriminaldauerdienst unter (0421) 362 3888 entgegen.

Bild: Am Sonntag, 3. Januar 2021, verübten Unbekannte einen Brandanschlag auf zwei Autos in Walle. Einige Zeit später wurde auch ein Brandsatz am Job-Center Mitte gezündet. Bildquelle: NonstopNews.




Werbung
fotoboxen-bremen.de

Kommentar schreiben




Ihre Kommentare