Bremen erstes Bundesland mit Impfquote von 20 Prozent

14. 04. 2021 um 15:24:19 Uhr | BremenNews-Redaktion
Werbung
Werbung
cambio
Werbung
sandercenter.de
Werbung

Im Land Bremen ist gestern die Impfquote auf mehr als 20 Prozent gestiegen. Damit ist inzwischen ein Fünftel aller Bremerinnen und Bremer mindestens ein Mal gegen das Corona-Virus geimpft worden. Insgesamt entspricht das rund 137.000 Personen, die mindestens eine Impfung erhalten haben.

Gesundheitssenatorin Claudia Bernhard zeigt sich sehr erfreut über diese Quote: “Wir können inzwischen größere Schritte bei den Impfungen gehen, die Zahl der geimpften Personen steigt schneller, als noch im Januar und Februar. Dass wir in Bremen aktuell so schnell, wie es nur möglich ist, vorankommen, ist nicht nur der hervorragenden Organisation der Impfzentren und der mobilen Teams sowie den Arztpraxen zu verdanken, sondern auch dem unermüdlichen Einsatz aller Kolleginnen und Kollegen. Ganz herzlichen Dank an Sie alle.”

10.000 Dosen pro Woche

Im Land Bremen wird aktuell vor allem in den Impfzentren an drei Standorten geimpft: In den Messehallen 4 und 5 sowie 7 an der Bürgerweide, im Impfzentrum in Bremen-Nord, sowie im Impfzentrum in Bremerhaven. Hinzu kommen in beiden Städten mobile Teams, die in Einrichtungen Impfungen durchführen. Seit der vergangenen Woche impfen auch in Bremen niedergelassene Ärztinnen und Ärzte. Nach Zahlen der Kassenärztlichen Vereinigung Bremen wurden in den Bremer Praxen in der vergangenen Woche rund 10.000 Impfungen durchgeführt.

“Unser bisheriger Erfolg zeigt auch, dass wir mit unseren großen Impfzentren und unserem Einladungsmanagement einen guten und richtigen Weg gegangen sind,” ergänzt Claudia Bernhard. “Weiterhin ist es aber so, dass es insgesamt zu wenig Impfstoff gibt, um bereits jetzt allen Bremerinnen und Bremern ein Impfangebot machen zu können. Aktuell wissen wir leider noch nicht, wie viel Impfstoff wir ab Mai zu erwarten haben. Aber wir werden weiterhin mit dem bisherigen Einsatz daran arbeiten, allen Bürgern eine Impfung gegen Corona zu ermöglichen, sobald ausreichend Impfstoff zur Verfügung steht. Aktuell haben wir deutlich mehr als 90 Prozent der uns gelieferten Impfdosen verimpft und werden auch weiterhin nicht zurückhaltend mit dem Impfstoff umgehen.”

Gut aufgestellt

Gesundheitssenatorin Claudia Bernhard hebt auch die Zusammenarbeit mit diversen Bremer Akteuren hervor. “Die Zusammenarbeit mit den Hilfsorganisationen, wie den Johannitern, dem Deutschen Roten Kreuz, dem Arbeiter Samariter Bund oder den Maltesern, mit der Initiative Bremen impft und der Bundeswehr funktioniert einwandfrei. Wir haben tolle Partner, mit denen wir gemeinsam diese große Aufgabe bewältigen. Und auch die Absprachen mit der Kassenärztlichen Vereinigung Bremen, zu den Impfungen in den Arztpraxen, funktioniert wirklich hervorragend. Somit sind wir auch für die kommenden Wochen sehr gut aufgestellt.”

Symbolbild: Laut Gesundheitssenatorin Claudia Bernhard klappt es in Bremen mit dem Impfen hervorragend Bildquelle: Tim Reckmann / pixelio.de https://www.pixelio.de/index.php

 




Werbung
fotoboxen-bremen.de

Kommentar schreiben




Ihre Kommentare