Brand in Hochhaus – Rund 60 Personen müssen gerettet werden

15. 09. 2020 um 09:24:08 Uhr | BremenNews-Redaktion
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de

In der Nacht zu Dienstag, 15. September, hielt ein Brand in einem Hochhaus die Feuerwehr in Atem. Aus ungeklärter Ursache war ein Feuer in dem achtstöckigen Hochhaus ausgebrochen. Rund 60 Personen mussten gerettet werden.

In der Nacht zu Dienstag, 15. September, gegen 3 Uhr, war aus bislang ungeklärter Ursache ein Feuer im Keller eines achtstöckigen Hochhauses in der Rembertistraße ausgebrochen. Aufgrund der starken Rauchbildung blieb etlichen Personen der Fluchtweg durch das Treppenhaus versperrt. Die Feuerwehr musste rund 60 Personen, teils über ihre Balkone, retten. Neun Menschen mussten mit Verdacht auf eine Rauchvergitung ins Krankenhaus gebracht werden. Die Ermittlungen zu den Brandursachen dauern an.

Zahlreiche Einsätze in den Abendstunden

Bereits am Abend des 14. Septembers war es zu mehreren Einsätzen gekommen. Unter anderem hatte ein Dachstuhl an einem Doppelhaus in der Lerchenstraße in Aumund-Hammersbeck. Zudem gab es mehrere Fehlalarme, unter anderem in Bremen-Grohn und in der Bahnhofsvorstadt.

Bild: Beim Brand in einem Hochhaus in der Rembertistraße mussten rund 60 Personen von der Feuerwehr gerettet werden. Bildquelle: NonstopNews.

 




Werbung
Werbung
umzug-mansholt.de

Kommentar schreiben




Ihre Kommentare