Brand in einer Siloanlage: 80 Feuerwehrleute im Einsatz

04. 08. 2021 um 08:46:58 Uhr | BremenNews-Redaktion
Werbung
Werbung
cambio
Werbung
sandercenter.de
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de

Über acht Stunden lang war ein Großaufgebot der Feuerwehr am Montagabend im Einsatz, um den Brand in der Siloanlage eines Malz verarbeitenden Betriebs unter Kontrolle zu bringen.

Um 19:10 Uhr lief in der Feuerwehr- und Rettungsleitstelle ein Alarm der Brandmeldeanlage des Betriebs im Industriehafen auf. Daraufhin rückten Kräfte der Feuer- und Rettungswache 5, der Fachberater Gefahrgut und ein Gerätewagen Umweltschutz zur Einsatzstelle aus. Vor Ort stand eine Siloanlage in Flammen. Ein Trupp unter Atemschutz erkundete zunächst die Lage, um dann erste Löschmaßnahmen einzuleiten. Bald schon alarmierten die EinsatzsachbearbeiterInnen in der Leitstelle schrittweise weitere Kräfte der Wache 5, der Freiwilligen Feuerwehr (FF) Bremen-Grambkermoor sowie Führungsdienste. Außerdem wurden Einheiten der FF Lehesterdeich mit in den Einsatz gebracht.

Über acht Stunden Großeinsatz

Während mehrere AtemschutzgeräteträgerInnen mit den Löschmaßnahmen beschäftigt waren, halfen Mitarbeiter des Betriebs dabei, die Anlage zu entleeren. So gelang es, den Brand auf einen Bereich einzudämmen. Aufgrund des personalintensiven und langwierigen Einsatzes wurden in den folgenden Stunden weitere Einheiten hinzugezogen: Die FF Bremen-Burgdamm, der Fernmeldedienst, die Verpflegungsgruppe der FF Bremen-Neustadt und die Fachgruppe elektrische Energieversorgung der FF Bremen-Strom. Erst gegen 1:40 Uhr konnte der Einsatzleiter die Rückmeldung “Feuer unter Kontrolle” geben – kurz darauf dann “Feuer aus”. Die Nachbereitung am Einsatzort und an den jeweiligen Standorten forderte die Kräfte aber teilweise noch mindestens eine weitere Stunde. Die Höhe des enstandenen Schadens wird noch ermittelt.

Symbolbild: Ein Silobrand im Industriehafen beschäftigte ein Großaufgebot an Einsatzkräften rund acht Stunden lang

 




Werbung
cambio

Kommentar schreiben




Ihre Kommentare