Brand im Siemens-Hochhaus – Feuer in Lichtschacht

01. 04. 2019 um 15:24:39 Uhr | BremenNews-Redaktion
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de
Werbung
Werbung

Heute Mittag, 1. April, kam es im Siemens-Hochhaus in der Bahnhofsvorstadt zu einem Brand im Keller. Rund 40 Einsatzkräfte kümmerten sich um die Flammen und konnte das Feuer gut eine Stunde nach der Erstmeldung löschen. Verletzt wurde niemand.
 
Gegen 12:34 Uhr meldete die automatische Brandmeldeanlage im Verwaltungshochhaus des Senators für Umwelt, Bau und Verkehr eine Rauchentwicklung. Ein Löschzug, bestehend aus Einheiten der Feuerwachen 1 und 2, brach zur Einsatzstelle aus. Vor Ort und Stelle stellte der Einsatzleiter eine starke Rauchentwicklung aus dem Keller fest. Parallel dazu wurde das Gebäude geräumt und anwesende Personen in Sicherheit gebracht.
 
Zwei Trupps der Feuerwehr machten sich zur Erkundung und Brandbekämpfung auf in den Keller und stellten Flammen in einem Lichtschacht fest. Dieser Brand konnte gelöscht und der Keller und andere angrenzende Räumlichkeiten entraucht werden. Insgesamt waren 15 Fahrzeuge mit 42 Einsatzkräften vor Ort. Wie es zu dem Feuer kam ist noch unklar, die Polizei hat die Brandursachenermittlung übernommen.
 





Kommentar schreiben




Ihre Kommentare