Binnenschiff prallt gegen Eisenbahnbrücke

15. 12. 2021 um 12:38:38 Uhr | BremenNews-Redaktion
Werbung
Werbung
KX Personal GmbH
Werbung
fotoboxen-bremen.de
Werbung

Ein Schiffsunfall auf der Weser in der Bremer Neustadt hat am Mittwochvormittag für eine zeitweise Sperrung der wichtigen Bahnstrecke zwischen der Hansestadt und Oldenburg gesorgt. Ersten Angaben zufolge prallte ein mit einem Kran ausgestattetes Binnenschiff gegen die Eisenbahnbrücke. Das 85 Meter lange Schiff aus Polen konnte seine Fahrt zunächst fortsetzen und einen sicheren Liegeplatz in Bremen anlaufen, Menschen wurden nicht verletzt.

Wasserschutzpolizei und Polizei waren im Einsatz und prüften gemeinsam mit Experten der Bahn, ob schwerere Schäden an der Brücke entstanden waren – der Sachschaden an Schiff und Brücke dürfte jedenfalls erheblich sein. Während dieser Prüfungen musste der Schiffs- und Bahnverkehr für etwa 90 Minuten komplett unterbrochen werden, wodurch es zu erheblichen Einschränkungen für Pendler kam. Die Streckensperrung konnte jedoch am Mittag wieder aufgehoben werden, die Wasserschutzpolizei ermittelt weiter.

Bildquelle: NonstopNews

 

 




Werbung
Finanzbuchhaltung

Kommentar schreiben




Ihre Kommentare