Bilanz Breminale 2017 – „Das lief rund“

10. 07. 2017 um 10:15:37 Uhr | BremenNews-Redaktion
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de
Werbung
Werbung
Werbung

220.000 Besucher waren in den vergangenen fünf Festivaltagen auf die Osterdeichwiesen gekommen, um die 30. Breminale zu feiern. Das sind rund 20.000 Besucher mehr, als noch im Vorjahr. In der dritten Dekade des internationalen Kulturfestes lässt sich eine sehr positive Bilanz ziehen, die Veranstalter sind richtig zufrieden.

Nachdem im Vorfeld in enger Absprache mit den zuständigen Behörden weiter an den richtigen Maßnahmen gearbeitet wurde, zieht Organisator Max Maurer sein Resümee: „Keine gravierenden Vorfälle, die Stimmung ist friedlich. Angesichts der stets freundlich-präsenten Bremer Polizisten auf dem Festival seufzte manch´ Besucher und dachte an Hamburg. ‘So geht´s doch auch!’ war als häufiger Kommentar zu hören.”
 

„Hier bei euch ist das so schön!“

Auch die für ihre Konzerte aus Hamburg angereisten Musiker atmeten auf: „Hier bei euch ist das so schön!“, bekannte Bassist Ben Schadow. Er war aus der Stadt Hamburg angereist, die sich mit dem Motto „G20-Welcome to Hell“ herumschlagen musste, während er in Bremen im Zelt „Himmelwärts“ unter Bäumen auftreten konnte. Handgelenke ohne Breminale-Bändchen, die zur finanziellen Unterstützung der Festivalplanung dienen sollten, musste man dieser Tage wirklich suchen. Der Andrang war so groß, dass der neue Breminale-Bus die Verkaufsklappen manchmal gar nicht schnell genug öffnen konnte.
 
Foto oben: Die Osterdeichwiesen waren an allen fünf Tagen brechend voll.





Kommentar schreiben




Ihre Kommentare