Bewaffneter Maskenverweigerer im Supermarkt

04. 03. 2021 um 10:52:53 Uhr | BremenNews-Redaktion
Werbung
Werbung
cambio
Werbung
sandercenter.de
Werbung

Ein 19 Jahre alter Mann verweigerte am Dienstagnachmittag in einem Supermarkt in Huchting das Tragen einer medizinischen Maske. Die Situation eskalierte und der Heranwachsende verletzte einen Sicherheitsmitarbeiter und einen weiteren Kunden mit Pfefferspray.

Der 19-Jährige trug im Supermarkt nur eine Stoffmaske und wurde daraufhin von der Filialleiterin und einem 42 Jahre alten Sicherheitsmitarbeiter angesprochen. Der Kunde zeigte sich uneinsichtig und beleidigte die beiden. Als der 42-Jährige, bewaffnet mit einem Tierabwehrspray, ihn aus dem Laden führte, bedrohte ihn der junge Mann mit einem Messer.

Beleidigungen im Doppelpack

Unterstützung erhielt der rabiate Kunde vor dem Eingang von seinem 20-jährigen Cousin, der den Angestellten fortwährend beleidigte. Als ein 39 Jahre alter Kunde dem Sicherheitsmitarbeiter zur Hilfe eilte, zog der 19-Jährige schließlich sein Pfefferspray und setzte es gegen die beiden ein. Anschließend flüchtete er. Zwei Rettungswagen brachten die Verletzten in Krankenhäuser. Die Polizei ermittelte beide Cousins, sie erhielten Strafanzeigen wegen gefährlicher Körperverletzung und Beleidigung.

Symbolbild: Mit Pfefferspray im Supermarkt. Bildquelle: Jörg Blanke / Pixelio.de




Werbung
fotoboxen-bremen.de

Kommentar schreiben




Ihre Kommentare