Bewaffneter Dieb stiehlt Tabak aus einem Supermarkt in Findorff – Bundespolizei schnappt Täter

25. 11. 2020 um 18:01:30 Uhr | BremenNews-Redaktion
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de

Ein Mann beging am Montag, 23. November, gegen 17.50 Uhr, einen Diebstahl in einem Supermarkt in der Hemmstraße im Stadtteil Findorff. Tabak ließ er dabei mitgehen. Als ein Mitarbeiter versuchte, ihn von der Flucht abzuhalten, bedrohte der Dieb diesen mit einem Messer. Schließlich gelang Beamten der Bundespolizei am Hauptbahnhof die Festnahme des Täters.
 
Von einer Mitarbeiterin eines Supermarktes in der Hemmstraße wurde ein 37 Jahre alter Mann dabei beobachtet, wie er Tabakwaren aus einer Vitrine herausholte und sie in seinen Rucksack steckte. Als der Mann dann an ihrer Kasse vorbeilief, ohne zu bezahlen, rief sie einen 36-jährigen Ladendetektiv dazu. Der 36-Jährige versuchte den mutmaßlichen Ladendieb zu stoppen, indem er ihn am Arm festhielt. In der Folge zog der Dieb ein Messer und bedrohte ihn.
 

Täter befindet sich in Untersuchungshaft

Er ließ daraufhin vom 37-Jährigen ab. Als der Mann floh, rief der Ladendetektiv die 110 und beschrieb den kurz darauf eintreffenden Polizisten den Dieb. Später nahmen Einsatzkräfte der Bundespolizei den Mann am Bremer Hauptbahnhof fest. Die weiteren Ermittlungen nahm die Polizei Bremen auf. Gegen den 37-Jährigen erließ ein Haftrichter auf Antrag der Staatsanwaltschaft Bremen Haftbefehl ihn.




Werbung
Werbung
umzug-mansholt.de

Kommentar schreiben




Ihre Kommentare