Bewaffnete Raubüberfälle in Schwachhausen – Polizei sucht Zeugen

03. 02. 2020 um 11:46:09 Uhr | BremenNews-Redaktion
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de

In der Nacht zum 2. Februar, zwischen 2.50 Uhr und 3.10 Uhr, kam es in Bremen-Schwachhausen zu zwei bewaffneten Überfällen in der Hartwigstraße und der Wachmannstraße. Die Polizei ermittelt.

Wie die Polizei berichtet, wurde gegen 2.50 Uhr eine 19-jährige Bremerin in der Hartwigstraße von zwei Männern überfallen. Beide näherten sich der Frau von hinten. Einer der Täter schlug ihr auf den Kopf und drängte sie gegen eine Wand. Danach hielt er der jungen Frau ein Messer an den Hals und forderte die Herausgabe ihrer Wertsachen. Zeitgleich stand der andere Täter schmiere und beide flüchteten im Anschluss in Richtung Crüsemannallee.

Weiterer Überfall nur wenige Minuten später

Nur wenige hundert Meter weiter, gegen 3.10 Uhr, wurde ein 17-Jähriger ebenfalls von zwei Männern in der Wachmannstraße überfallen. Einer der Täter packte den Mann am Arm, zückte ein Messer und forderte all seine Wertsachen. Anschließend liefen die Täter in Richtung Gabriel-Seidl-Straße und bogen hiernach in die Georg-Gröning-Straße ab.

In beiden Fällen wurden die Angreifer als etwa 170 Zentimeter groß und mit dunklem Teint beschrieben. Einer der Täter soll etwa 20 bis 30 Jahre alt sein und zum Tatzeitpunkt eine schwarze Jacke mit Kapuze getragen haben. Der andere Mann wird auf etwa 20 bis 25 Jahre geschätzt. Er soll mit einer dunklen Jacke bekleidet gewesen sein. Wer die Tat womöglich beobachtet hat und weitere Angaben zu Tat oder Tätern machen kann, erreicht den Kriminaldauerdienst unter (0421) 362 3888.

 




Werbung
Werbung
umzug-mansholt.de

Kommentar schreiben




Ihre Kommentare

Ich habe mich bis dato immer sicher gefühlt in Schwachhausen und habe mir niemals Gedanken drüber gemacht wenn meine Kinder noch abend unterwegs waren.
Ich bin in diesem Stadteil gross geworden !
Erschreckend was in dieser Nacht nun passiert ist !