Betrunkener verletzt Mann mit Auto – Opfer zwischen Fahrzeugen eingequetscht

04. 06. 2018 um 17:21:57 Uhr | BremenNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de
Werbung
Werbung

Von Samstag auf Sonntag, 3. Juni, fuhr ein betrunkener 26-Jähriger einen anderen Passanten in der Bahnhofsvorstadt mit seinem Auto an. Zuvor stritten sich die beiden, gegen den Unfallfahrer wurde ein Haftbefehl erlassen.
 
Gegen Mitternacht war das spätere Unfallopfer als Beifahrer in der Birkenstraße unterwegs. Dort versuchte sein Bruder, der Fahrzeugführer, in die Hillmannstraße einzubiegen. In diesem Moment kam den beiden ein anderes Fahrzeug entgegen, sodass keines der beiden Autos noch um die Kurve herum kam. Das Brüderpaar setzte mit dem Wagen ein Stück zurück, das vor ihnen befindliche blieb stehen. Da dadurch die Situation nicht verbessert wurde, stieg der 27-jährige Beifahrer aus, um den anderen Autofahrer anzusprechen.
 
Schnell entwickelte sich zwischen den beiden ein Streit. Als der Beifahrer zurück zu seinem Bruder gehen wollte, gab der 26-jährige Unfallfahrer Gas. Er quetschte das Opfer dabei zwischen den beiden Autos ein, setzt noch einmal zurück und fuhr ein zweites Mal in den Mann. Anschließend flüchtete der 26-Jährige.
 
Das Opfer musste zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden, der Flüchtige konnte dank einer aufmerksamen Zeugin später ermittelt werden. Zum Zeitpunkt der Festnahme ergab der Alkoholtest einen Wert von 1,5 Promille. Die Staatsanwaltschaft erließ gegen den Betrunkenen einen Haftbefehl.
 





Kommentar schreiben




Ihre Kommentare