Betrüger an der Weser unterwegs – Enkeltrick gegen ältere Bürger eingesetzt

27. 09. 2019 um 12:30:59 Uhr | BremenNews-Redaktion
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de

Vor Trickbetrügern an der Weser warnt aktuell die Bremer Polizei. So gab es gestern (26. September) gleich drei Fälle, in denen ältere Bürger Opfer der Verbrecher wurden.
 
Am Nachmittag rief eine Unbekannte ein Ehepaar (81 und 85 Jahre alt) in Horn-Lehe an. Sie behauptete, eine Enkeltochter der Rentner zu sein. Ihre ungewohnt klingende Stimme begründete sie mit starken Halsschmerzen. Sie brauche Geld, da sie sich eine Wohnung gekauft habe. Das gutgläubige Ehepaar übergab das geforderte Bargeld einer Botin.
 

Auch falsche Handwerker unterwegs

Ebenfalls am Nachmittag kamen zwei falsche Wasserwerker in die Wohnung einer 72-Jährigen in der Neustadt. Sie behaupteten, die Heizungen überprüfen zu müssen. Sie überprüften die Thermostate in allen Räumen und verließen die Wohnung. Ob sie etwas stahlen, steht noch nicht fest.
 

Angeblich schwangere Frau legt Rentnerin rein

Zwei andere Diebe klingelten um 18 Uhr in Burglesum an der Haustür einer 81 Jahre alten Bewohnerin in Burglesum. Die unbekannte Frau behauptete, schwanger zu sein, und wollte kurz die Toilette aufsuchen.
 
Zwar ließ die Rentnerin die Betrügerin und ihren Begleiter in ihre Wohnung. Doch das Verhalten kam der Rentnerin schließlich verdächtig vor. Sie forderte das Duo auf, das Haus umgehend zu verlassen. Kurz darauf bemerkte sie, dass ihre Handtasche fehlte.
 




Werbung
Werbung

Kommentar schreiben




Ihre Kommentare