Beinahe von Güterzug überfahren: Großeinsatz

20. 09. 2022 um 10:40:52 Uhr | BremenNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de

Die Schnellbremsung eines Güterzuges und einen umfangreichen Sucheinsatz hat ein Mann auf der Bahnstrecke Bremen – Bremerhaven verursacht: Mit einem Klapprad hatte der etwa 65-jährige Unbekannte am Montagnachmittag gegen 15:30 Uhr die Gleise überquert. Der Lokführer ging davon aus, den Mann überfahren zu haben.

Bundespolizisten sicherten Aufschlagspuren eines Fahrrades an der Lokomotive, fanden aber keine menschlichen Spuren. Es war somit unklar, ob der Unbekannte verletzt in der Umgebung des Wald- und Wiesengeländes liegen könnte. Bei der Suche im Einsatz waren ein Bundespolizeihubschrauber mit Wärmebildkamera, eine Rettungshunde- und Drohnenstaffel der Feuerwehr, ein Rettungswagen, ein Notarzt, ein Notfallmanager der Bahn und die Polizei. Der unbekannte Mann wurde nicht gefunden, und so hat man den Einsatz nach drei Stunden beendet. Der Lokführer erlitt einen Schock und wurde abgelöst, es verspäteten sich zahlreiche Züge.

Bildquelle: Bundespolizei




Werbung

Kommentar schreiben




Ihre Kommentare