Bahnstrecke zwischen Bremen und Delmenhorst wieder eingleisig befahrbar

06. 02. 2020 um 10:16:22 Uhr | BremenNews-Redaktion
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de

Nach der Entgleisung eines Güterzuges kurz vor dem Bahnhof Neustadt, fahren ab den frühen Morgenstunden des 6. Februars eingleisig wieder Züge zwischen Delmenhorst und Bremen. Die Reparatur des zweiten Gleises wird sich jedoch noch einige Zeit hinziehen.

Eingleisig verkehren wieder Züge zwischen Delmenhorst und Bremen, dies teilten sowohl die Deutsche Bahn als auch die NordwestBahn mit. Bei der Nordwestbahn verkehren die Linien RS3 (Bad Zwischenahn – Bremen) und der RE19 (Wilhelmshaven – Bremen) wieder. Die Linie RS4 verkehrt zwischen Nordenham und Hude. Ein Busersatzverkehr zwischen Hude und Bremen-Huchting/Roland-Center mit Halt in Delmenhorst ist eingerichtet. Reisende von/nach Heidkrug können die Buslinie 201 (tagsüber) und 214 (abends) nutzen. Auf allen Linien kann es jedoch nach wie vor zu Verspätungen kommen. Genaue Abfahrtspläne für den Regionalverkehr gibt es HIER. Alle nötigen Infos, die den Fernverkehr betreffen, gibt es HIER.

Bauarbeiten am zweiten Gleis dauern an

Die Bauarbeiten am zweiten Gleis zwischen Bremen und Delmenhorst dauern weiter an. Wann genau die Bauarbeiten beendet sein werden ist nicht klar. Die Bahn rät Reisenden, sich vor Ihrer Abfahrt auf den Internetseiten der Deutschen Bahn und der Nordwestbahn zu informieren.

Bildquelle: NonstopNews.




Werbung
Werbung
umzug-mansholt.de

Kommentar schreiben




Ihre Kommentare