Bäckerei und Kiosk werden in Blumenthal überfallen – Täter führt eine Schusswaffe bei sich

05. 10. 2020 um 15:35:40 Uhr | BremenNews-Redaktion
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de

Gestern, 4. Oktober, trieb ein Räuber in den Abendstunden gleich in zwei Geschäften im Stadtteil Blumenthal sein Unwesen. Zunächst raubte ein bislang noch unbekannter Mann gegen 20.50 Uhr einen Kiosk am Lüssumer Ring aus. Bei einer Bäckerei am Neuenkirchener Weg probierte er es gegen 23.20 Uhr ebenfalls, blieb dort allerdings erfolglos. In beiden Fällen hatte der Täter eine Schusswaffe dabei. Auf der Suche nach Zeugen befindet sich aktuell die Polizei.
 
Den Kiosk am Lüssumer Ring betrat der Unbekannte am Abend. Er bedrohte sofort einen Angestellten mit einer schwarzen Pistole und verlangte die Herausgabe von Bargeld. Nachdem der Mitarbeiter ihm das Geld in eine gelbe Netto-Plastiktüte packte, flüchtete der Räuber damit in Richtung Lämmerweg. Gegen 23.20 Uhr wurde die Polizei erneut zu einem Überfall gerufen. Ein Unbekannter hatte versucht, ein Backgeschäft im Neuenkirchener Weg auszurauben.
 

Täterbeschreibung liegt vor

Infolge der Bedrohung einer Angestellten mit einer schwarzen Schusswaffe konnte sich diese in die Backstube einschließen. Der Räuber flüchtete daraufhin ohne Beute aus dem Laden. Beschrieben wurde der Täter in beiden Fällen als etwa 30 Jahre alt und 1,90 Meter groß mit normaler Statur.

Während der Tat trug er einen Mund-Nasen-Schutz, eine schwarze Kapuzenjacke, einen dunklen Kapuzenpullover und eine blaue Jeanshose. Die Polizei Bremen fragt, wem der Mann in diesem Zusammenhang aufgefallen ist. Jederzeit nimmt der Kriminaldauerdienst Anrufe von Zeugen unter (0421) 362-3888 entgegen.




Werbung
Werbung
umzug-mansholt.de

Kommentar schreiben




Ihre Kommentare