Autotransporter prallt auf A1 in Sattelzug – Kleintransporter stürzt von Ladefläche auf Mittelleitplanke

30. 11. 2021 um 08:59:06 Uhr | BremenNews-Redaktion
Werbung
werner-holding.de
Werbung
werner-holding.de
Werbung
fotoboxen-bremen.de
Werbung
werner-holding.de

Ein Verkehrsunfall nahe der Anschlussstelle Groß Ippener hat gestern Nachmittag für eine Vollsperrung der A1 in Richtung Bremen gesorgt. Dabei wurde ein LKW-Fahrer schwerst verletzt.

Ersten Angaben zufolge erkannte der 50-jährige Fahrer eines Autotransporters aus Mönchengladbach offenbar ein Stauende zu spät, versuchte noch auszuweichen, krachte aber mit seinem Fahrzeug dennoch in das Heck eines Sattelzuges aus Verden. Der Aufprall war so heftig, dass eines der geladenen Fahrzeuge von der Ladefläche auf die Mittelleitplanke stürzte und die Fahrerkabine des auffahrenden Lkw massiv eingedrückt wurde. Weil das “verlorene” Auto in die Gegenfahrbahn ragte, musste auch dort die Überholspur bis zur Bergung gesperrt werden.

Mit schwerem Gerät aus Trümmern befreit

Zahlreiche Einsatzkräfte wurden zur Unfallstelle gerufen, die Feuerwehr musste den eingeklemmten Lkw-Fahrer aufwändig mit schwerem Gerät aus den Trümmern befreien. Der Schwerstverletzte wurde anschließend in ein Krankenhaus eingeliefert. Trotz allem hatte der Unfallverursacher einen Wunsch, den ihm die Einsatzkräfte gerne erfüllten. Der Mann ist leidenschaftlicher Sammler von Werbebroschüren von Autoherstellern. Diese waren durch den Unfall aus der Fahrerkabine herausgeschleudert worden und lagen auf der Fahrbahn. Nach der Unfallaufnahme sammelten Polizei und Feuerwehr gemeinsam die Broschüren auf und übergaben sie dem Abschleppunternehmen. Der Fahrer kann sich daran hoffentlich nach seiner Entlassung aus dem Krankenhaus erfreuen. Da Betriebsstoffe ausgelaufen waren, musste die Fahrbahn aufwendig gereinigt werden – der Gesamtsxchaden beläuft sich auf ca. 112.000 Euro. Aufgrund der Vollsperrung bildete sich ein langer Rückstau; auch in der Gegenrichtung kam es zu Verkehrsbehinderungen.

Bildquelle: NonstopNews

 




Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung

Kommentar schreiben




Ihre Kommentare