Autofahrt endet an Ampelmast – 28-Jähriger mit 1,6 Promille am Steuer

09. 04. 2019 um 12:10:13 Uhr | BremenNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de
Werbung

In Gröpelingen kam es gestern Abend, 8. April, zu einem Verkehrsunfall zwischen einem Autofahrer und einem Ampelmast. Ein 28-jähriger Autofahrer verlor auf der Goosestraße die Kontrolle über sein Fahrzeug und krachte dadurch gegen die Ampel. Später stellte sich heraus, dass er vor der Fahrt Alkohol getrunken hatte.
 
Gegen 21:15 Uhr war der 28-Jährige auf der Goosestaße in Gröpelingen unterwegs, als er auf die Werfstraße abbiegen wollte. Bei diesem Abbiegemanöver verlor er jedoch die Kontrolle über sein Fahrzeug und krachte gegen einen Ampelmast. Zwar blieb der Autofahrer unverletzt, an der Ampel und dem Fahrzeug entstand jedoch ein Sachschaden.
 
Als die Polizei im Anschluss ermitteln wollte, wie es zu dem Unfall kam, führte sie auch eine Atemalkoholkontrolle durch. Dieser ergab einen Wert von 1,6 Promille und der Fahrer musste sich im Anschluss an einem Polizeirevier einer Blutentnahme unterziehen. Sein Führerschein wurde sichergestellt, auf ihn kommt jetzt ein Strafverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs.
 





Kommentar schreiben




Ihre Kommentare