Autofahrer wegen Beschwerde verprügelt – Warten an Ampel löst Streit aus

27. 06. 2019 um 12:17:53 Uhr | BremenNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de
Werbung

Zu einer Prügelei kam es gestern, 26. Juni, gegen 18 Uhr in Huchting. Auslöser war die Beschwerde eines Autofahrers gegen einen anderen Fahrer.
 
Ein 49-Jähriger fuhr mit seinem Wagen auf der Kirchhuchtinger Landstraße. Dort musste er auf Höhe des Hohenhorster Wegs vor einer Ampel halten. Die zeigte zwar Grün. Doch nach den bisherigen Erkenntnissen blockierte ein unbekannter Autofahrer die Fahrbahn, um mit zwei Fußgängern zu sprechen.
 
 

Beleidigungen und Schläge

Auf die Bitte des 49-jährigen, die Straße frei zu machen, beschimpften die anderen Männer ihn nur. Wenig später stiegen die Fußgänger in einen anderen Wagen. Dann fuhren alle Beteiligten in dieselbe Richtung.
 
An der Kreuzung Kirchhuchtinger Landstraße/An der Höhpost deutete einer der beiden unbekannten Autofahrer dem 49-Jährigen rechts ranzufahren. Als der Mann dies tat und ausstieg, kamen mehrere Männer des vorherigen Streits zu ihm. Sie beschimpften ihn und schlugen mehrfach auf ihn ein. Danach flüchteten die Täter Richtung Huchtinger Kreisel.
 

Kriminaldauerdienst nimmt Hinweise entgegen

Die Polizei bittet Zeugen, den Kriminaldauerdienst zu kontaktieren. Der ist unter (0421) 362 3888 erreichbar.
 





Kommentar schreiben




Ihre Kommentare