Autoaufbruch in Bremen Mitte – Räuber flüchtet ohne Diebesgut

04. 05. 2018 um 15:40:03 Uhr | BremenNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de
Werbung
Werbung
Werbung

Am Donnerstagmorgen, 3. Mai, ertappte ein 43-jähriger Mann einen vermutlichen Autoaufbrecher auf frischer Tat. Der Verdächtige war in einer Hochgarage in der Bremer Innenstadt mehrfach auffällig um ein Wagen mit eingeschlagener Seitenscheibe geschlichen.
 
Gegen 09:10 Uhr morgen beobachtete der Zeuge wie der vermeintliche Räuber in der fünften Etage eines Parkhauses in der Langenstraße in sehr auffälliger Weise um mehrere geparkte Autos und eine Limousine mit eingeschlagener Seitenscheibe schlich. Als er den Mann ansprach, flüchtete dieser zunächst auf die Straße. Der 43-Jährige verfolgte den Flüchtigen und hielt ihn eine kurze Zeit fest, jedoch konnte sich der Mann losreißen und endgültig in Richtung Martinistraße flüchten.
 
Dabei hinterließ er aber seine Tasche am Tatort, in dieser befand sich vermutlich Diebesgut aus früheren Raubzügen. Der Kriminelle war ca. 180 – 185 Zentimeter groß und hatte ein schmales Gesicht mit Dreitagebart. Zur Tatzeit trug er eine dunkelgraue Jacke und eine schwarze Basecap. Hinweise zur Tat nimmt der Kriminaldauerdienst unter der Rufnummer (04 21) 36 23 88 8 entgegen.
 





Kommentar schreiben




Ihre Kommentare