Auto von Zug erfasst – Alkoholisierter Fahrer leicht verletzt

27. 11. 2018 um 12:59:40 Uhr | BremenNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de
Werbung

In der Nacht von Montag auf Dienstag, 27. November, kam es an einem Bahnübergang in Vegesack zu einem Unfall zwischen einer NordWestBahn und einem Pkw. Durch den Unfall wurde der alkoholisierte Fahrzeugführer leicht verletzt, der Bahnverkehr musste teilweise auf der Strecke eingestellt werden.
 
Gegen 00:05 Uhr wollte ein 40-Jähriger in der Fährer Straße einen Bahnübergang nutzen. Dabei ignorierte der Mann sogar die heruntergelassenen Bahnschranken und fuhr mit seinem Fahrzeug über die Gleise. Dabei wurde das Auto von einer NordWestBahn erwischt, die von Bremen-Vegesack in Richtung Bremen-Farge unterwegs war.
 
Die eintreffende Polizei stellte fest, dass der Fahrer zum Unfallzeitpunkt unter dem Einfluss von Alkohol unterwegs und gleichzeitig nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis war. Bei dem Zusammenstoß wurde der Mann leicht am Oberkörper verletzt und musste in ein Krankenhaus gebracht werden. Am Auto entstand ein Totalschaden, der Zug war nach dem Unfall noch fahrbereit. Dennoch kam es für die Dauer der Aufräumarbeiten zur Einstellung des Zugverkehrs.
 





Kommentar schreiben




Ihre Kommentare