Auto stößt mit E-Scooter in Arbergen zusammen – Fahrer des E-Scooters verletzt sich lebensgefährlich

17. 03. 2021 um 14:25:46 Uhr | BremenNews-Redaktion
Werbung
Werbung
cambio
Werbung
sandercenter.de
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de

Zu einem schweren Unfall kam es gestern, 16. März, gegen 18.30 Uhr an der Kreuzung zwischen der Hermann-Osterloh-Straße und Königsteiner Straße im Ortsteil Arbergen des Stadtteils Hemelingen. Beteiligt waren daran ein Mann, der mit einem Elektro-Tretroller unterwegs war, und ein PKW. Lebensbedrohliche Verletzungen erlitt der Fahrer des E-Scooters. Später wurden bei ihm Drogen ausfindig gemacht. Obendrein gab es etwas an seinem Fahrzeug auszusetzen.
 
Mit einem E-Scooter fuhr ein 36 Jahre alter Mann auf dem Fahrradweg in der Hermann-Osterloh-Straße. Als er in Höhe der Königsteiner Straße die Fahrbahn überqueren wollte, erfasste ihn der PKW eines 30-jährigen Fahrzeugführers, der aus Richtung Arberger Heerstraße kam. Durch die Kollision wurde der 36-Jährige zu Boden geschleudert und schlug mit dem Kopf auf die Fahrbahn auf. Nachdem ihn Rettungskräfte erstversorgt hatten, wurde er mit lebensgefährlichen Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht.
 

Mit Kokain aber ohne Versicherung unterwegs

Der Autofahrer blieb unverletzt. Beide Fahrzeuge wurden abgeschleppt und sichergestellt. Im weiteren Verlauf wurde in der Jacke des 36-Jährigen eine kleinere Menge Kokain gefunden. Zudem hatte der E-Scooter keine gültige Versicherung. Die Ermittlungen dauern weiter an. Von der Polizei werden Zeugen gesucht. Zeugenhinweise nimmt die Verkehrsbereitschaft der Polizei Bremen unter (0421) 362-14850 entgegen.
 
Bild: Ein E-Scooter-Fahrer rauschte gestern in Arbergen mit einem PKW zusammen und wurde lebensgefährlich verletzt. Bildquelle: NonstopNews / Peter Will




Werbung
cambio

Kommentar schreiben




Ihre Kommentare