Auto landet kopfüber im Graben – Fahrer und Beifahrerin bleiben unverletzt

20. 04. 2020 um 16:58:34 Uhr | BremenNews-Redaktion
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de

Am 19. April, um 14 Uhr, stürzte das Auto eines 76-jährigen Fahrers in Bremen-Lesum kopfüber in ein Fleet. Der 76-jährige und seine 45 Jahre alte Beifahrerin blieben unverletzt.

Der 76-Jährige hatte den Wagen auf einem Zuweg zur Lesunmbroker Landstraße zurücksetzen wollen, als das Auto beim Rückwärtsfahren von der Fahrbahn abkam und die Böschung hinunterrutschte. Wie die Polizei mitteilte, drehte sich das Fahrzeug dabei und landete mit dem Dach nach unten im Wasser. Der Mann und seine Beifahrerin konnten sich selbstständig befreien und blieben glücklicherweise unverletzt. Das Fahrzeug musste mit einem Kran geborgen werden. Der Sachschaden wird auf etwa 50.000 Euro geschätzt.

Bild: Beide Insassen des Wagens kamen lediglich mit einem Schrecken davon. Buildquelle: Polizei Bremen.




Werbung
Werbung

Kommentar schreiben




Ihre Kommentare