Auseinandersetzung zweier Gruppen in Findorff endet mit Messer im Gesicht

23. 10. 2019 um 16:53:37 Uhr | BremenNews-Redaktion
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de

Am späten Dienstagabend verletzte ein Unbekannter einen 25-Jährigen in Bremen-Findorff mit einem Messer im Gesicht. Das berichtet die Polizei und sucht nach Zeugen des Vorfalls.

Der 25 Jahre alte Mann hielt sich gegen 23.30 Uhr mit zwei Freunden im Bereich des Nelson-Mandela-Parks auf, als sie auf eine etwa sechs bis achtköpfige Gruppe trafen. Zwischen den beiden Gruppen entstand nach Angaben der Polizei eine verbale Auseinandersetzung, die schnell in eine körperliche überging.

Griff zum Messer

Im Zuge dessen griff einer der Männer nach einem Messer und verletzte den 25-Jährigen damit im Gesicht. Der Tatverdächtige und der Rest der Gruppe flüchtete anschließend in Richtung Hollerallee. Der Verletzte wurde zur Behandlung in ein Bremer Krankenhaus gebracht.

Täterbeschreibung

Der Haupttäter soll etwa 20 Jahre alt und schlank gewesen sein. Er hatte schwarze lockige Haare und soll eine auffällig gelbe Jacke der Marke Balenciaga getragen. Von den weiteren Beteiligten trug einer eine rote Sportjacke und einer eine graue Steppjacke. Einige von ihnen sollen gar kein Deutsch gesprochen haben, andere nur gebrochen.

Die Polizei bittet um Mithilfe

Die Polizei Bremen fragt, wem die Männer am späten Dienstagabend aufgefallen sind und entsprechende Hinweise geben kann. Zeugen werden gebeten, sich beim Kriminaldauerdienst unter Tel. 0421 362-3888 zu melden.

 




Werbung
Werbung
umzug-mansholt.de

Kommentar schreiben




Ihre Kommentare