Aufgrund wachsender Schülerzahlen – Bremen plant vier neue Oberschulen

07. 05. 2020 um 16:04:04 Uhr | BremenNews-Redaktion
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de

Aufgrund der erheblich ansteigenden Schülerzahlen benötigt die Stadt Bremen vier neue Oberschulen. Das geht aus einem Entwurf des aktualisierten Schulstandortplans hervor. Bildungssenatorin Claudia Bogedan bezeichnet den benötigten Schulausbau als „Mammutprojekt“.

Nach Prognosen des Statistischen Landesamts wird der Anteil der Schüler in Bremen bis 2025 erheblich steigen. Im Bereich der Grundschulen sei demnach mit einem Zuwachs von 14,7 und im Sekundarbereich I mit 10,6 Pozent zu rechnen. Der Zuwachs war bereits in den Prognosen aus dem Jahr 2018 zu erkennen, heißt es in einer Mitteilung der Bildungsbehörde, nun könne man die Daten aber konkreter auf einzelne Standorte übertragen.

Starker Zuwachs im Westen und Norden erwartet

Die Großbauvorhaben, die aus den Prognosen aus dem Jahr 2018 hervorgehen, bleiben bestehen. Das sind insgesamt acht neue Grundschulen, eine neue Oberschule und sieben Ersatzneubauten. Die neuen Prognosen zeigen nun aber, dass vier weitere Oberschulen notwendig sind. Diese seien für die Stadtteile Burglesum (eventuell Alwin-Lonke-Straße), Neustadt (an der Delmestraße), Osterholz (Standort noch offen) und Vegesack (Oberschule Borchshöhe) geplant. Letztere wurde bereits Ende Januar beschlossen. Bereits initiiert ist zudem der Bau der Oberschule Ohlenhof und der Grundschule Humannstraße (beide in Gröpelingen).

Der aktualisierte Entwurf des Schulstandortplans sei aber nicht in Stein gemeißelt, erklärt die Bildungssenatorin Claudia Bogedan. Die Beratungen mit den Beiräten und den Akteuren in den Stadtteilen finde – leider verzögert wegen der Corona-Krise – erst noch statt. Anregungen und Positionen nehme man nach wie vor auf. „Der notwendige Ausbau der Bremischen Schullandschaft ist ein Mammutprogramm, dass uns über viele Jahre begleiten wird“, so die Senatorin. „Es werden mit dem jährlichen Monitoring immer wieder Anpassungen notwendig sein. Über 100 der 125 Schulstandorte im allgemeinbildenden Bereich müssen angepackt werden.“

Bild: Die Schülerzahlen sollen laut Prognosen noch bis 2025 erheblich ansteigen. Deshalb plant Bremen vier zusätzliche Oberschulen.

 

 




Werbung
Werbung
umzug-mansholt.de

Kommentar schreiben




Ihre Kommentare