Aufgrund derzeitiger Kita-Schließungen – April-Beitrag für Kitas in Bremen wird erstattet

31. 03. 2020 um 16:57:04 Uhr | BremenNews-Redaktion
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de

Aufgrund der Corona-Krise sind Kitas und Schulen in Bremen seit dem 16. März geschlossen und bieten vorerst nur noch Notbetreuungen an. Deshalb werden Eltern die Beiträge für die Betreuung sowie die Verpflegungspauschale, zunächst für den Monat April, erstattet. Das hat der Bremer Senat am 31. März beschlossen.

Alle Eltern, deren Kinder normalerweise in einer beitragspflichtigen Tagesstätte untergebracht sind, und aufgrund der Corona-Krise derzeit keine Betreuung erhalten, bekommen die Beiträge sowie die Verpflegungspauschale (zunächst für den Monat April) erstattet. Das betrifft alle beitragspflichtigen Betreuungsangebote, wie Kindertageseinrichtungen (inklusive Elternvereinen) sowie Horte und andere Kindertagespflege. Die Verpflegungspauschale liegt bei 35 Euro und betrifft alle Eltern, deren Kindernormalerweise ein Betreuungsangebot mit Mittagsverpflegung in Anspruch nehmen.

Keine Anträge nötig

Wer die Beiträge für April noch nicht überwiesen habe, müsse dies auch nicht mehr tun, so die Bildungssenatorin Dr. Claudia Bogedan. Wer das Geld bereits überwiesen hat, bekommt das Geld automatisch zurück. Es brauche dazu keinen Antrag oder ähnliches. Viele Familien haben es derzeit besonders schwer, da sich die finanzielle Lage der Eltern beispielsweise durch Reduzierung der Arbeitszeit oder unbezahlte Urlaubstage drastisch verschlechtere. „Die Maßnahme soll helfen, diese prekären Situationen in Familien zu mildern“, so die Senatorin. Die beschlossene Erstattung gilt vorerst nur für den April. Danach werde man, je nach Situation, über weitere Monate entscheiden.




Werbung
Werbung

Kommentar schreiben




Ihre Kommentare