Auf zu Weihnachtsmarkt und Schlachte-Zauber!

Werbung
Werbung
Werbung

Mit der zentralen Innenstadtlage, dem historischen Ambiente zwischen Rathaus, Roland, Dom und Liebfrauenkirche sowie dem besonderen Flair entlang der Weser gehören der Bremer Weihnachtsmarkt und der Schlachte-Zauber zu den prächtigsten Veranstaltungen der Vorweihnachtszeit in ganz Deutschland. Heute erwacht diese festliche Szenerie zum Leben, wenn über 230 festlich geschmückte Buden und Geschäfte eine Vielfalt an kulinarischen Köstlichkeiten, Schmuck, Kleidung und Kunsthandwerk anbieten.

Kristina Vogt, Senatorin für Wirtschaft, Häfen und Transformation, zum Bremer Weihnachtsmarkt und Schlachte-Zauber: „Weihnachtsmarkt und Schlachte-Zauber sind mehr als nur Märkte – es sind Treffpunkte für alle Buten- und Binnenbreme sowie Magnete für Besucher aus der ganzen Welt. Sie beleben nicht nur unsere Innenstadt, sondern sind auch eine tragende Säule für Gastronomie, Hotelgewerbe und Einzelhandel in der Vorweihnachtszeit“. Besucherinnen und Besucher können sich auf Attraktionen wie Kinderkarusselle, das historische Riesenrad und das  im Stil der alten Hanse gestaltete Freibeuterdorf freuen. Die winterlichen Verkaufshütten, festlich beleuchtete Schiffe und das eisblaue Licht unterstreichen den einzigartigen Charakter des Schlachte-Zaubers. Erstmals in diesem Jahr wird der Brunnen auf dem Unser Lieben Frauen Kirchhof (auch bekannt als Taxi-Brunnen) illuminiert, was ihn zu einem neuen Treffpunkt auf dem Weihnachtsmarkt machen könnte.

Bezahlen per Freikarte

Auf dem Weihnachtsmarkt kommt erneut die Bremer Freikarte zum Einsatz, welche bei allen vier Fahrgeschäften von Kindern und Jugendlichen eingelöst werden kann. Die teilnehmenden Stationen sind an den Kassen deutlich gekennzeichnet. Für musikalische Untermalung sorgt samstags ein Posaunenchor auf dem Rathausbalkon und an den Donnerstagabenden ziehen Fantasiewesen mit beleuchteten Gewändern auf Stelzen und musikalischer Begleitung durch die Budenstraßen. Eine Zulassung für den Weihnachtsmarkt haben insgesamt 147 Geschäfte erhalten, für den Schlachte-Zauber 85, davon unter anderem:

  • 61 Stände mit Kunsthandwerk
  • 55 Stände unter anderem für Kleidung, Schmuck und Accessoires, Leder, Öle, Gewürze und Spielwaren
  • 4 Karusselle
  • 24 Süßwarenstände
  • 63 Imbissbetriebe
  • 24 Ausschankbetriebe

Öffnungszeiten Weihnachtsmarkt

  • montags bis donnerstags: von 10 bis 20.30 Uhr
  • freitags und samstags: von 10 bis 21 Uhr
  • sonntags: von 11 bis 20.30 Uhr

Öffnungszeiten Schlachte-Zauber

  • sonntags bis donnerstags: von 11 bis 20.30 Uhr
  • freitags und samstags: von 11 bis 21 Uhr

Übersicht der Veranstaltungen

  • Eröffnungsgottesdienst im Dom am 27. November 2023, 16 Uhr, anschließend offizielle Eröffnung des Weihnachtsmarktes durch Einschalten der großen Tanne auf dem Marktplatz, vor dem Haus der Bürgerschaft durch die Senatorin für Wirtschaft, Häfen und Transformation, Kristina Vogt, und die Präsidentin der Bremischen Bürgerschaft, Antje Grotheer.
  • Höhenfeuerwerk über der Weser am 27. November 2023 um 18.30 Uhr
  • Winterfantasien von Stelzen-Art, jeweils am 30. November, 7. Dezember, 14. Dezember und 21. Dezember, 18 bis 20 Uhr auf dem Weihnachtsmarkt: Illuminierte Stelzenläuferinnen und –läufer wandeln zwischen den Buden des Weihnachtsmarktes
  • Posaunenchor auf dem Rathausbalkon, jeweils am 2., 9., 16. und 23. Dezember, ab 18 Uhr
  • Der Weihnachtsmann öffnet ab 28. November täglich um 16 Uhr die Türen in seinem Weihnachtsmannhäuschen am Rathaus
0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert