Auf Busfahrer mit Schlagring eingeprügelt

07. 10. 2021 um 08:54:11 Uhr | BremenNews-Redaktion
Werbung
Werbung
cambio
Werbung
sandercenter.de
Werbung

Am Dienstagvormittag schlug ein 27-Jähriger in der Bahnhofsvorstadt auf einen 41-jährigen Busfahrer ein und verletzte ihn. Hintergrund war offenbar ein Streit um zu viel Gepäck.

Gegen 11:00 Uhr wurden Einsatzkräfte zu den Omnibushaltestellen am Breitenweg gerufen. Zeugen hatten gemeldet, dass dort ein Mann auf einen Busfahrer einschlagen würde. Vor Ort trafen die Polizisten auf den verletzten 41-Jährigen. Er gab an, dass es zuvor Streit mit dem 27-Jährigen gegeben habe, weil er dessen Familienmitglieder nicht mehr mitnehmen wollte. Diese hätten zu viel Gepäck dabei gehabt, der Bus sei zu voll gewesen. Daraufhin sei der 27-Jährige ausgerastet und habe ihn angegriffen. Zeugen hielten den Mann zunächst zurück. Er soll dann aber zu seinem Auto gegangen sein und einen Schlagring geholt haben. Anschließend schlug er laut Zeugenaussagen damit zunächst auf die Scheibe des Busses und dann auf den Fahrer ein. Der 41-Jährige musste in einem Krankenhaus ambulant behandelt werden. Der 27-Jährige wurde im Rahmen der polizeilichen Maßnahmen ermittelt, ihn erwartet jetzt eine Anzeige wegen gefährlicher Körperverletzung.

Videos nicht zur Veröffentlichung geeignet

Die Situation wurde von Passanten gefilmt. Viele stellten ihre Aufnahmen der Polizei zur Verfügung. Die Polizei warnt davor, solche Clips zu veröffentlichen, man kann sich dadurch strafbar machen.




Werbung
fotoboxen-bremen.de

Kommentar schreiben




Ihre Kommentare