Anpassung der Corona-Teststrategie – Testung am Flughafen nicht mehr möglich

31. 08. 2020 um 15:02:17 Uhr | BremenNews-Redaktion
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de

In Vorbereitung auf eine bundesweite Anpassung der Corona-Teststrategie geht Bremen ab der erste Schritte, um diese Anpassung vorzubereiten. Die Kapazitäten und Öffnungszeiten der Corona-Ambulanz in der Messe sollen ausgeweitet werden. Am Flughafen Bremen sollen bereits ab dem 31. August, keine Testungen mehr durchgeführt werden.

Die Testpflicht für Reiserückkehrer an deutschen Flughäfen war offenbar zu ambitioniert. Durch die vielen Tests stießen die Labore zeitweise an ihre Grenzen. Auch in Bremen hatte man Mühe, alle Tests zeitig auszuwerten. “Alleine am Flughafen Bremen haben wir in dieser Zeit mehr als 10.000 Tests durchgeführt und dabei nicht nur Bremerinnen und Bremer getestet, sondern zu rund zwei Dritteln auch Personen aus dem Umland”, erklärt Bremens Gesundheitssenatorin Claudia Bernhard. Um in Zukunft dennoch Tests für Reiserückkehrer aus Risikogebieten und auch alle anderen Rückkehrer aus dem Ausland gewährleisten zu können, werden die Kapazitäten und die Öffnungszeiten der Ambulanz in der Messe erweitert. „Die Einrichtung der Teststellen am Flughafen war ein wichtiger Schritt, um Infektionen früh zu erkennen, die auch aus Risikogebieten stammen. Mit dem Ende der Sommerferien müssen wir die vorhandenen Kapazitäten jetzt aber mit Weitsicht einsetzen. Aus den Laboren wird uns zurückgemeldet, dass sowohl Verbrauchsmaterialien als auch personelle Ressourcen knapp werden. Wir müssen unbedingt vermeiden, dass wir die Kapazitäten überbeanspruchen und dann nicht mehr handlungsfähig sind, um Ausbrüchen begegnen zu können”, erklärt Claudia Bernhard weiter

Ausweitung der Öffnungszeiten

Ab Montag, 31. August, werden demnach Tests für Reiserückkehrer nur noch an der Corona-Ambulanz in der Messe oder in der Corona-Zielpraxis in Bremerhaven möglich sein. Die Öffnungszeiten der Corona-Ambulanz in der Messe wurden zu diesem Zwecke ausgeweitet. Dort kann man sich ab sofort zu folgenden Zeiten testen lassen:
Montag bis Freitag von 9 bis 19 Uhr, Samstag und Sonntag von 9 bis 17 Uhr.

Einsatz der Bundeswehr ermöglicht 500 weitere Tests pro Tag

Durch die Unterstützung der Bundeswehr konnten die Testkapazitäten um 500 Tests pro Tag erhöht und nun auch die Öffnungszeiten ausgeweitet werden. “Wir stellen uns mit dieser Anpassung darauf ein, dass wir in den kommenden Wochen und Monaten auch wieder vermehrt Testkapazitäten für den Schutz vulnerabler Gruppen einsetzen werden müssen. Somit sind Tests in Pflegeeinrichtungen, Kliniken aber auch in Schulen und Kindertagesstätten möglich und sichergestellt”, beschreibt Claudia Bernhard die Herausforderungen für die kommende Zeit.

Das Team von “buten un binnen” (Radio Bremen) hat alle wichtigen Neuigkeiten nochmal in einem Video zusammengefasst (Stand vom 28. August):

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von www.butenunbinnen.de zu laden.

Inhalt laden

Bild: Ab dem 31. August werden keine Test mehr am Bremer Flughafen durchgeführt. Reiserückkehrer können sich stattdessen in der Messe testen lassen. 

 




Werbung
Werbung
umzug-mansholt.de

Kommentar schreiben




Ihre Kommentare