Anhänger und Wohnmobil brennen in Walle und Gröpelingen – Polizei ermittelt wegen Brandstiftung

24. 05. 2019 um 14:23:04 Uhr | BremenNews-Redaktion
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de
Werbung
Werbung

In der vergangen Nacht standen ein Anhänger in der Waller Heerstraße im Stadtteil Walle und ein Wohnmobil in der Löhnhorster Straße in Gröpelingen in Flammen. Nun hat die Kriminalpolizei Ermittlungen wegen Brandstiftung aufgenommen und ist auf der Suche nach möglichen Zeugen.
 
Zunächst brannte heute (24. Mai) um 1.50 Uhr der Anhänger einer Fensterfirma in der Waller Heerstraße. Das Feuer griff auf ein Haus über, wodurch dessen Fassade stark beschädigt wurde. Gegen 2 Uhr ging ein Wohnmobil in Gröpelingen in Flammen auf. Auch dessen Feuer weitete sich aus, und zwar auf zwei parkende Autos sowie zwei Balkone eines Wohnhauses. Mehrere Fensterscheiben eines Gebäudes auf der gegenüberliegenden Straßenseite kamen durch die Hitze zu Schaden.
 

Feuerwehr gebietet Bränden rasch Einhalt

Beide Brände konnte die Feuerwehr zügig löschen. Über die Höhe des verursachten Schadens kann die Polizei bislang noch keine Angaben machen. Die Kriminalpolizei ermittelt wegen Brandstiftung und prüft mögliche Zusammenhänge. Wer in der Nacht zu Freitag in den genannten Straßen verdächtige Beobachtungen gemacht hat, kann Hinweise an den Kriminaldauerdienst unter (0421) 362-3888 weitergeben.





Kommentar schreiben




Ihre Kommentare