Angriff auf 59-Jährigen – Opfer rettet sich zu Nachbarin

27. 02. 2019 um 15:22:25 Uhr | BremenNews-Redaktion
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de
Werbung
Werbung
Werbung

Gestern Nachmittag, 26. Februar, attackierten fünf unbekannte Männer einen 59-Jährigen in Huchting. Der Mann rettete sich mit Stichverletzungen zu einer Nachbarin und wurde anschließend in ein Krankenhaus gebracht. Die Suche nach den Tätern ist schwierig, das Opfer ist unkooperativ.
 
Gestern Nachmittag klingelte es an der Tür einer Anwohnerin in der Kirchhuchtinger Landstraße. Vor ihr stand plötzlich einer ihrer Nachbarn, dieser war offensichtlich verletzt. Nachdem sie ihn in ihre Wohnung ließ, entdeckte sie die Stichverletzungen am Rücken des Mannes. Sofort alarmierte sie die Polizei.
 
Der 59-Jährige gab an, dass er gegen 16:00 Uhr an einem Kiosk in der Kirchhuchtinger Landstraße stand, als er mit fünf anwesenden Männern in einen Streit geriet. Im Verlaufe dieser Auseinandersetzung fügte einer der Männer ihm mit einem unbekannten Gegenstand Stichverletzungen am Rücken zu.
 
Das Opfer wurde umgehende in ein Krankenhaus gebracht, Lebensgefahr bestand zu keinem Zeitpunkt. Die Ermittlungen nach den Tätern laufen, leider jedoch nur schleppend. Der 59-Jährige zeigt sich unkooperativ und hilft den Beamten nicht.
 





Kommentar schreiben




Ihre Kommentare