Am Donnerstag: Vollsperrung der Lesumbrücke Richtung Bremerhaven

13. 02. 2019 um 10:10:00 Uhr | BremenNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de
Werbung

Achtung Autofahrer: Morgen, 14. Februar, wird die Lesumbrücke in Richtung Bremerhaven vollgesperrt. Grund dafür ist eine kurzfristige und notwendige Instandsetzung von schadhaften Bauteilen. Ab 16:00 Uhr soll die Strecke wieder einspurig befahrbar sein.
 
Nichts geht mehr. Seit Monaten wird die Lesumbrücke repariert und instandgesetzt, dadurch kam es zu Fahrspur-Sperrungen und Behinderungen im Verkehr auf der A27. Am Donnerstag kommt es jetzt noch dicker für die Autofahrer: Von 09:00 Uhr bis 16:00 Uhr wird die A27 in Richtung Bremerhaven zwischen dem Dreieck Bremen-Industriehäfen und Bremen-Nord vollgesperrt.
 
Grund für die mehrstündige Vollsperrung sind Schäden im Rinnenbereich der Brücke. Bereits am Montag wurde deswegen eine Fahrspur gesperrt werden, aktuell geht es in Richtung Bremerhaven nur einspurig voran. Durch die Schäden ist die Verkehrssicherheit nicht mehr komplett gegeben und das Amt für Straßen und Verkehr befindet sich im Zugzwang. Nach intensiven Prüfungen und Abwägungen der Möglichkeiten, steht das Ergebnis fest: „Vollsperrung“.
 
Die schadhaften Bauteile sollen am Donnerstag entfernt und ersetzt werden, dafür ist aber eine Mindesttemperatur von 5 Grad Celcius erforderlich. Daher muss am Tage gebaut und die Strecke vollgesperrt werden. Am Nachmittag, genauer gesagt gegen 16:00 Uhr, soll die Strecke dann zumindest einspurig wieder freigegeben werden. Nachdem der neue Asphalt ausgekühlt ist, wird am Freitagmittag die zweite Spur geöffnet.
 
Das Amt für Straßen und Verkehr warnt vor erheblichen Verkehrsbehinderungen auf den Ausweichstrecken entlang des Heerstraßenzuges zwischen Oslebshausen und AS Bremen-Nord. Auch rund um die Ritterhuder Heerstraße und dem niedersächsischen Umland kann es zu Behinderungen kommen.
 





Kommentar schreiben




Ihre Kommentare