Am Bremer Kreuz: Flixbus ausgebrannt – Alle Passagiere entkommen Flammen

05. 06. 2019 um 10:55:33 Uhr | BremenNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de
Werbung
Werbung

Vergangene Nacht, 4. Juni, brannte am Bremer Kreuz auf der A1 ein Reisebus des Unternehmens „Flixbus“ komplett aus. Alle Passagiere konnten sich in Sicherheit bringen. Sowohl die A1 in Richtung Hamburg, als auch die A27 in Richtung Hannover mussten zeitweise voll gesperrt werden.
 
Gegen 23:00 Uhr fing der Reisebus auf dem Weg von Amsterdam nach Hamburg auf der A1 plötzlich Feuer. Die Fahrerin stoppte das Fahrzeug sofort und startete mit der Evakuierung der Passagiere. Unglücklicherweise kam der Bus unter der Autobahnbrücke der A27 zum Stehen, was dazu führte, dass auch die A27 teilweise gesperrt werden musste. Ob die Brücke durch das Feuer beschädigt wurde, ist noch unklar.
 
Verletzt wurde glücklicherweise niemand, jedoch mussten die Passagiere vom Seitenstreifen aus mit ansehen, wie der Bus ausbrannte. Mit Ersatzfahrzeugen wurden die Reisenden von der Autobahn gebracht.
 
Foto: NonstopNews





Kommentar schreiben




Ihre Kommentare