476. Schaffermahlzeit – Peter Altmaier zu Gast im Bremer Rathaus [Fotos]

14. 02. 2020 um 16:58:05 Uhr | BremenNews-Redaktion
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de

Bei der 476. Schaffermahlzeit begrüßte der Präsident des Senats der Freien Hansestadt Bremen, Bürgermeister Dr. Andreas Bovenschulte, den diesjährigen Ehrengast  der Veranstaltung, den Bundesminister für Wirtschaft und Energie, Peter Altmaier (CDU) im Rathaus. Vor Beginn des Mahls trug sich der Bundesminister in das Goldene Buch der Stadt ein. Insgesamt kamen bei der Veranstaltung traditionell 100 Kapitäne, 100 kaufmännische Mitglieder sowie 100 Gäste aus dem In- und Ausland zusammen.

Es ist eine gelebte Tradition an geschichtsträchtigem Ort: Am zweiten Freitag im Februar  findet im Bremer Rathaus traditionell die Schaffermahlzeit statt, bei der traditionell 100 Kapitäne, 100 kaufmännische Mitglieder sowie 100 Gäste aus dem In- und Ausland zusammenkommen, um bei historischer Speisenfolge Spenden für die soziale Absicherung von Seeleuten, ihrer Angehörigen und Hinterbliebenen zu sammeln. Traditionell wird mit „Seefahrtsbier“ auf die Schifffahrt angestoßen.

Zu den Gästen der Veranstaltungen zählen in diesem Jahr Joe Kaeser, Vorstandsvorsitzender der Siemens AG, Modedesigner Guido Maria Kretschmer, Dr. Klaus-Peter Röhler, Vorstandsvorsitzender der Allianz Deutschland AG, Friederike C. Kühn (Präses der Industrie- und Handelskammer zu Lübeck) sowie Georg Friedrich F. Prinz von Preußen (Oberhaupt des Hauses Hohenzollern, Potsdam)

 Ältestes sich wiederholendes Brudermahl der Welt

Die Schaffermahlzeit in Bremen gilt als das älteste, sich alljährlich wiederholende Brudermahl der Welt. Diese Tradition symbolisiert die Verbindung zwischen der Seefahrt und den Kaufleuten. Die drei gastgebenden Schaffer sind in diesem Jahr Thomas Kriwat (Chief Executive Officer – MERCMARINE Group of Companies), Bülent Uzuner (Geschäftsführender Gesellschafter – Uzuner Consulting GmbH) und Max Roggemann (Geschäftsführender Gesellschafter Enno Roggemann GmbH & Co.KG.). Kapitänsschaffer sind Kapitän Ulrich Georg Baumgartner, Kapitän Christian Kraft, Kapitän Stefan Wittig, Kapitän Lutz Jeske, Kapitän Peter Rößler, und Kapitän Hubert Alois Frik.

Strenger Zeitplan

5 Stunden, 5 Gänge, 12 Reden:  Der Zeitplan des Mahls, das sich über fünf Stunden hinzieht, ist minutiös geplant und besteht aus einfacher bremischer Seemannskost:, beispielsweise Hühnersuppe, Stockfisch, Braunkohl, Kalbsbraten, Rigaer Butt und Käse besteht. Zwischen den Gängen werden Reden gehalten, die anregend sind und auch oft mahnenden Charakter haben. Zum Abschluss des Mahls rauchen die Anwesenden traditionell Tabak aus langen, weißen Tonpfeifen.

 Stiftung und Tradition seit 476 Jahren

Veranstaltet wird die Schaffermahlzeit von Haus Seefahrt, dem wohl ältesten Sozialwerk der Welt. Die Stiftung wurde bereits 1545 gegründet und seitdem durch die gemeinsame ehrenamtliche Arbeit von Kapitänen und Kaufleuten mit Leben gefüllt. Der Zweck dieser Stiftung ist die soziale Absicherung von Seeleuten, ihrer Angehörigen und Hinterbliebenen. Da die Nachwuchsförderung auch auf See eine immer größere Rolle spielt, unterstützt Haus Seefahrt inzwischen auch bedürftige Nautik-Studenten. Die Schaffermahlzeit ist die wichtigste Einnahmequelle für die Stiftung und somit eine Benefizveranstaltung, die auf eine jahrhundertealte Tradition zurückblicken kann.

Im Jahr 2022 erstmals eine Frau als Schafferin

Im Jahr 2022 wird mit der Präses der Handelskammer Janina Marahrens-Hashagen erstmals eine Frau zur Schafferin. Zusammen mit zwei männlichen Schaffern wird sie in zwei Jahren das traditionsreiche Mahl ausrichten.




Werbung
Werbung
umzug-mansholt.de

Kommentar schreiben




Ihre Kommentare