30,1 Millionen Euro für Sanierung – Senat beschließt Gebäudesanierungsplan 2019

05. 02. 2019 um 16:56:09 Uhr | BremenNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de
Werbung
Werbung

Auch in diesem Jahr soll so einiges in der Hansestadt saniert werden. Der Senat plant hierfür knapp 30 Millionen Euro ein, der Schwerpunkt liegt wie im Vorjahr im Bereich der Bildung und der Sanierung der Justizvollzugsanstalt Oslebshausen.
 
Heute, 5. Februar, beschloss der Senat das Gebäudesanierungsprogramm 2019 für die Hansestadt. Insgesamt 30,1 Millionen Euro werden für die Sanierung von öffentlichen Gebäuden zurückgelegt, der Großteil davon wird in den Bereich „Bildung“ gesteckt. Der größte Einzelposten ist die Sanierung und der Umbau des Lazarettgebäudes der JVA mit 6,08 Millionen, 5,6 Millionen Euro sind für die Sanierung der denkmalgeschützten Außenmauer der JVA eingerechnet.
 
Weitere Projekte sind die Turnhallensanierung der Oberschule Sebaldsbrück mit 2,04 Millionen Euro, die Dach- und Brandschutzsanierung des Schulzentrums Bördestraße in Burglesum mit 1,78 Millionen Euro, der Umbau der Schule an der Wigmodistraße in Blumenthal zu einer Ganztagsschule für 1,57 Millionen Euro, die Erweiterung der Verwaltung und Installationen eines Aufzugs und einer Lehrküche für 947.000 Euro in der Oberschule Lehmhorster Straße und die Schadstoffsanierung der Außenanlagen des Kindertagesheim Löwenzahn an der Schleswiger Straße in Walle.
 





Kommentar schreiben




Ihre Kommentare